Laut dem Reifenhersteller tauchen immer öfter Goodyear-Reifen mit absichtlich beschädigten Wulst-Barcodes im europäischen Markt auf, was ihm wohl Nachverfolgung der Warenströme „illegaler Parallelimporte“ erschweren soll (Bild: Goodyear)

Parallelimporteure üben sich im Katz-und-Maus-Spiel mit Goodyear

,
Dass Goodyear gegen unautorisierte Parallelimporte seiner Produkte in den europäischen Markt konsequent vorgeht, hat sich unlängst erst anlässlich der Bekanntgabe einer Einigung mit einem niederländischen Großhändler offenbart, auf deren Basis eine Klage des Reifenherstellers wegen Markenrechtsverletzung zu den Akten gelegt werden konnte. Doch damit ist das Problem solcher – wie Goodyear selbst sagt – „illegaler Parallelimporte“ nicht vom Tisch, hat das Unternehmen in diesem Zusammenhang zuletzt doch von einer großen Zahl von Händlern berichtet, gegen die rechtliche Schritte eingeleitet wurden. Außerdem scheint die Gegenseite dem Reifenhersteller die Sache nicht unbedingt einfacher machen zu wollen, wie sich einem an seine Handelskunden gerichteten Schreiben des Konzerns entnehmen lässt, das der NEUE REIFENZEITUNG vorliegt. Damit wolle man sie – heißt es dort – „darauf aufmerksam machen, dass immer mehr Wulst-Barcodes auf Reifen in europäischen Märkten absichtlich beschädigt werden“. Dies demnach in dem Bemühen, auf diese Weise „wichtige Informationen zur Rückverfolgung und über die Qualität von Reifen“ zu entfernen. Da liegt die Vermutung nahe, dass Parallelimporteure, die Reifen auf unautorisiertem Wege bzw. unter Verletzung von Goodyears Markenrechten in den Markt bringen, dem Hersteller so die Nachverfolgbarkeit der Warenströme erschweren wollen. christian.marx@reifenpresse.de
Für eine Teilnahme an der Aktion muss beim Kauf eine auf den Reiff-Webseiten unter „Aktuelle Angebote“ dargestellte Grafik vorgelegt werden (Bild: Screenshot)

Fünf-Euro-Amazon-Gutschein für jeden bei Reiff gekauften Goodyear-Reifen

, , ,
Die zu Bridgestone gehörende Reiff Süddeutschland Reifen und Kfz-Technik GmbH lockt Kunden derzeit und „nur so lange der Vorrat reicht“ mit Amazon-Gutscheinen beim Kauf von Goodyear-Reifen. Konkret wird ihnen ein Einkaufsgutschein im Wert…
„Die von Apollo Tyres entwickelten neuen Testmöglichkeiten zeichnen sich durch ein hohes Maß an Genauigkeit und Zuverlässigkeit aus“, sagt Daniele Lorenzetti, Chief Technology Officer bei dem indischen Hersteller (Bild: Apollo Vredestein/Screenshot)

ISO/IEC-17025-Akkreditierung für Apollo-Tyres-Teststrecken

,
Arbeitet der indische Reifenhersteller Apollo Tyres eigenen Worten zufolge bereits mit dem Global Automotive Research Centre (GARC) zusammen vor dem Hintergrund, zukünftig Tests rund um Reifenlabelingeinstufungen in seinem Heimatland durchführen…
Im kanadischen Markt werden knapp 10.000 Conti-Reifen des Typs „VanContact 4Season“ zurückgerufen, weil einige von ihnen hinsichtlich ihrer Wintereigenschaften möglicherweise nicht den mit der 3PMSF-Kennung verbundenen Anforderungen genügen (Bild: Continental)

Rückruf von rund 10.000 „VanContact 4Season“-Transporterreifen in Kanada

,
Laut Transport Canada – Verkehrsministerium des nordamerikanischen Landes – ruft Continental im dortigen Markt knapp 10.000 Ganzjahrestransporterreifen des Typs „VanContact 4Season“ zurück. Betroffen sind in den Jahren 2017 bis 2020…

Corona-Ausbruch: Continental-Werk in Aachen schließt vorübergehend

Im Continental-Werk in Aachen wird bis einschließlich 26. Mai nicht gearbeitet. Der Grund: Bislang wurden 19 Mitarbeiter positiv auf Corona getestet, 130 weitere Angestellte müssen in Quarantäne. Insgesamt arbeiten 1.800 Menschen an dem Produktionsstandort.…

40 Jahre NEUE REIFENZEITUNG

Die NEUE REIFENZEITUNG feiert ihren 40. Geburtstag. Aus diesem Anlass haben wir ein spezielles Heft-im-Heft für unsere Mai-Ausgabe für Sie produziert. Darin können Sie einen Einblick in unseren Verlag und unsere Produkte, in unsere Arbeit und natürlich in unsere Gründungszeit nehmen. Wir zeichnen darin aber auch einige der wesentlichen Wegmarken nach, die der Reifenmarkt in den vergangenen vier Jahrzehnten passiert hat. Das E-Paper zum Heft-im-Heft ist dank unserer Sponsoren auch ohne Login für jeden lesbar. Lesen Sie hier mehr.

Markt motorisierter Zweiräder wieder auf Wachstumskurs

Markt motorisierter Zweiräder wieder auf Wachstumskurs

Schon vergangenes Jahr hat Corona in Deutschland der Nachfrage im Markt motorisierter Zweiräder keinen Abbruch getan, sondern ist im Gegenteil 2020 sogar ein Plus von rund einem Drittel bei den Neuzulassungen hierzulande registriert worden…

Der neue Skid Max SR-Skidder von von BKT ist speziell für den Einsatz in extrem schweren Arbeitsumgebungen und auf harten Oberflächen konzipiert und dient der Ausrüstung von Ladern und Teleskopladern (Bild: BKT)

BKT bringt neuen Skid Max SR-Skidder für Lader im Schwerlastbetrieb auf den Markt

Die Entwicklung von neuen BKT-Produkten steht nicht still. Die Gruppe ist bereit, ihren neuen All-Steel-Radialreifen auf den Markt zu bringen, der speziell für den Einsatz in extrem schweren Arbeitsumgebungen und auf harten Oberflächen konzipiert ist: den den Skid Max SR-Skidder. Dieses Produkt sei daher ideal für die Ausrüstung von Ladern und Teleskopladern, die bei Straßeninstandhaltungsarbeiten oder auf Mülldeponien eingesetzt werden, heißt es dazu vonseiten des indischen Reifenherstellers.