Ein Land, ein Cluster – Apollo Vredestein und die „Bedeutung des deutschen Marktes“

,
Es sind gerade die vergangenen Monate, die die Anfälligkeiten von Geschäftsmodellen deutlich gezeigt haben. So setzt die Corona-Krise Reifenherstellern mit starker Ausrichtung auf das Erstausrüstungsgeschäft deutlich stärker zu als solchen…

Jubiläum: Driver Fleet Solution begeht 15-Jähriges

, , , ,
Die Driver Fleet Solution GmbH ist am 1. Juli 2005 als 100-prozentige Tochter von Pirelli Deutschland gegründet worden als Schnittstelle zwischen Anbietern von Reifen- und Kfz-Services einerseits sowie Flottenbetreibern andererseits. Seit 2009 ein Geschäftsbereich der Driver Handelssysteme GmbH – ebenfalls eine Tochtergesellschaft von Pirelli Deutschland – kann sie insofern dieses Jahr ihr 15-jähriges Jubiläum begehen. „Unsere Leistungen nutzen alle namhaften Leasing- und Fuhrparkmanagementgesellschaften des deutschen Marktes. Zahlreiche selbstverwaltende Fuhrparks kommen hinzu. Diesen Flotten bieten wir ein Netzwerk von fast 600 Partnerbetrieben, die erstklassige Reifen- und Kfz-Serviceleistungen erbringen“, erklärt Matthias Schuldes, der seit Anfang 2017 die Geschicke bei Driver Fleet Solution leitet. cm [caption id="attachment_216600" align="aligncenter" width="580"] Flottenbetreiber können bei Zusammenarbeit mit Driver Fleet Solution in Sachen Reifen- und Kfz-Services auf ein Netzwerk von fast 600 Partnerbetrieben vertrauen (Quelle: Pirelli)[/caption]

NRZ-Umfrage: Was erwartet der Reifenhändler vom Großhandel?

Der Großhandel hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Hat in Logistik, Fuhrpark und IT investiert. Die NEUE REIFENZEITUNG möchte wissen, was Sie als Reifenhändler von Ihrem Großhändler erwarten: Was sind die Punkte, nach denen…

Erich Fric wird jetzt auch Vorsitzender der GDTG-Geschäftsführung – Titz geht

Die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH (GDTG) hat Erich Fric, Managing Director Consumer Europe Central, mit Wirkung zum 1. Juli 2020 nun auch zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der deutschen GDTG berufen. Erich Fric hatte die Rolle des Managing Director Consumer Europe Central ebenfalls erst zum 1. Juli übernommen und sei somit „künftig dafür verantwortlich, den Erfolg des Geschäftsbereichs Pkw-Reifen in den jeweiligen Märkten voranzutreiben“, heißt es dazu vonseiten des Herstellers. Erich Fric hat damit beide Positionen – die des Managing Director Consumer Europe Central und die des Vorsitzenden der Geschäftsführung der GDTG – von Jürgen Titz übernommen, was so bereits vor zwei Woche kommuniziert worden war. Zu dessen Zukunft wiederum verdichten sich mittlerweile die Informationen.

Spezialreifensegment Contis in neuer Geschäftseinheit gebündelt

,
Continental hat nicht nur sein Pkw- und Lkw-Reifenersatzgeschäft neu aufgestellt in der EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten, Afrika), sondern zudem das Spezialreifensegment in einer neuen Geschäftseinheit gebündelt. Mit Wirkung zum 1. Juli sind die bis dahin bestehenden Geschäftsbereiche Commercial Specialty Tires (Spezialreifen zur gewerblichen Nutzung), Two Wheel Tires (Zweiradreifen) und Hoosier Racing Tire (Rennreifen) in einer zusammengefasst worden. Für die neue Geschäftseinheit verantwortlich zeichnet Wolfgang Thomale, der in dieser Funktion direkt an Christian Kötz – Leiter des Geschäftsfeldes Reifen und Mitglied des Vorstandes der Continental AG – berichtet und in Personalunion zudem den Geschäftsbereich Commercial Specialty Tires führt. Zur neuen Einheit gehören zudem die Bereiche Zweirad unter der Leitung von Thomas Falke und Rennsport unter Verantwortung von Joerg Burfien. cm


Camso-Verkaufsmannschaft seit 1. Juli bei Michelin integriert

Seit dem 1. Juli ist die Deutschland-Verkaufsmannschaft des Herstellers von Offroad-Reifen, -Rädern, -Gummiketten und Kettensystemen Camso Deutschland GmbH mit seiner gleichnamigen Marke Cams und der Marke Solideal unter dem Dach des Vertriebs Off- und Highway Transportation (OHT) der Michelin Reifenwerke organisiert.

reifen-goeggel
Marktplatz Tyre 100
DE, AT, FR und IT
Bestellbestand:
über 700 Mio €

„BluEarth-Van RY55” aktuell in 29 Größen verfügbar

Anfang 2018 hatte Yokohama angekündigt, mit dem „BluEarth-Van RY55“ sukzessive einen Transporterreifen auf den Markt bringen zu wollen als Ersatz für das Vorgängermodell „RY818“ noch ohne „BluEarth“-Technologie. Mittlerweile ist…