Reifenpresse.de schaut Campern auf die Puschen

„Reifen? Ja, müssen Sie mal gucken“, sagt ein Mittvierziger und zuckt mit den Schultern auf die Frage, welche Reifen er auf seinem Wohnmobil fährt. „Was ich sagen kann: Die waren drauf, als ich mir den Wagen gekauft habe. Das war vor vier Jahren.“ Beim genaueren Hingucken ist zu erkennen: Er fährt Pneus aus Mai 2010. Auf den Seitenwänden sind schon dicke Risse zu erkennen. „Glauben Sie mir, ich habe ein Auge drauf und werde mich demnächst informieren“, so der Mann aus dem Heidekreis, der kein Einzelfall ist mit seinem  Reifenwissen bei einer Stippvisite der NEUE REIFENZEITUNG auf Campingplätzen an Ostsee und Elbe. Gerade bei den älteren Wohnwagen und Wohnmobilen.

BKT: Kein Werk in den USA in der „absehbaren Zukunft“

Die Wahrscheinlichkeit, dass BKT-Reifen in den USA herstellt, ist noch ungewisser geworden. Obwohl der Reifenhersteller noch am 10. August berichtete, dass das Fabrikprojekt mit 20.000 Tonnen Output pro Jahr nur „in Verzug“ geraten ist, wurde jetzt in einer Telefonkonferenz mit Finanzexperten berichtet, dass die Arbeitspause wohl mehr als vorrübergehend ist.

Die Sterneköche aus Werdohl

,
Bei Superior Industries im Werk Werdohl tut sich was. Bereits 2018 wurde kräftig investiert, und bis 2021 geht es weiter. Insgesamt werden 65 Millionen Euro in die Hand genommen. „Wir krempeln das Werk komplett um“, so Werksleiter Christof Martin. Dies sei wichtig, um im Hochlohnland Deutschland konkurrenzfähig zu bleiben. Dr. Wolfgang Hiller, bis Ende Juni 2019 CEO und Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, ist sich sicher: „Mit diesen Investitionen ist der Standort für die nächsten 20 Jahre gesichert.“

Delticom-HV, Delticom-Bericht und neuer Delticom-CFO – Schwieriger Markt

,
Nachdem die Delticom AG am Montag ihre Hauptversammlung in Hannover abhalten konnte, legt der Onlinereifenhändler nun seinen Halbjahresbericht vor. Während der mehr als sechs Stunden dauernden Versammlung, der längsten in der Unternehmensgeschichte, hätten die Aktionärsvertreter „allen Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit“ zugestimmt, heißt es dazu in einer Mitteilung des Unternehmens. „Im Rahmen der Generaldebatte wurden die wesentlichen Themen und Entwicklungen des Geschäftsjahres 2018 erörtert“, heißt es dazu abschließend, ohne dass Europas führender Onlinereifenhändler, der aktuell in 77 Ländern über 460 Onlineshops betreibt, sich weiter zu etwaigen in Hannover diskutierten Sachthemen einlässt. Demgegenüber gibt der Halbjahresbericht einen detaillierten Einblick in die jüngste Geschäftsentwicklung – und zeigt dabei etliche rote Kennzahlen.

Loma: Eine Geschichte um geschmiedete Räder und gefälschte TÜV-Dokumente

,
Die Berichterstattung um die Loma-Group und ihren zwielichtigen Gründer, der sich als „CEO“ einer „Weltfirma“ mit „Headquarter“ in Monaco geriert, droht zur Never Ending Story zu werden. Wir müssen aber Mario Rados mit aller gebotenen…

Automechanika: „Reifen & Räder“ erhält weitere Hallennachbarn

Die Veranstalter der Automechanika in Frankfurt setzen aktuell viel für die Weiterentwicklung ihrer Messe ein, wie wir in der Vergangenheit immer wieder berichtet haben. Dazu sollte auch die von der Messe Essen übernommen Reifen-Messe zählen,…

reifen-goeggel
Marktplatz Tyre 100
DE, AT, FR und IT
Bestellbestand:
über 700 Mio €

CUB/RTS: Neues RDKS-Programmier- und Diagnosegerät Sensor AID 4.0 im Angebot

,
Das Komplettrad bestehend aus Reifen, Rad, Ventil und immer häufiger auch RDKS-Sensor stellt am Fahrzeug ein sicherheitsrelevantes Bauteil dar. Insofern ist es nicht nur für den Besitzer des Kfz, sondern auch für die betreuende Fachwerkstatt wichtig, sicher zu sein, dass nach jedem Service und/oder Radwechsel auch alles in Ordnung ist. RTS bietet mit dem CUB Sensor AID 4.0 ein neues RDKS Programmier- und Diagnosegerät, das nicht nur Sensordaten, sondern auch weitreichende Informationen zu Rad und Reifen, sowie Fahrzeug und Arbeitsprozessen erfassen und speichern kann.