Hat seit 2018 schon insgesamt fünf TT-Titel eingefahren und ist nun neuer Markenbotschafter in Sachen Dunlop-Motorradreifen: der britische Rennfahrer Peter Hickman (Bild: Dunlop)

Hickman wird Dunlop-Motorradreifenmarkenbotschafter

,
Der britische Rennfahrer Peter Hickman und Dunlop arbeiten zukünftig noch enger als bisher zusammen. Der 34-Jährige, der auf Reifen der Marke schon einige Erfolge bei der Tourist Trophy (TT) auf der Isle of Man sowie bei anderen Straßenrennen…

Ex-Reifenhändler Peter Seher feiert seinen 65. Geburtstag – Aus Liebe zum Fahren

Von Orientierungsfahrten in jungen Jahren über den Kart-Rennsport bis hin zur Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring: Der Friedberger Peter Seher ist in der Wetterau nicht nur als früherer Inhaber und Geschäftsführer von Reifen Seher bekannt, sondern war auch ein erfolgreicher Rennfahrer. Am 30. April feierte er seinen 65. Geburtstag.

Matjaz Mali ist neuer Werksleiter bei Goodyear in Fulda

Seit dem 1. April ist Matjaz Mali neuer Werksdirektor im Fuldaer Reifenwerk der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH. Hier arbeiten aktuell rund 1.100 Mitarbeiter. Er ist Nachfolger von Katrin Rost, die den Posten 2016 angetreten hatte. Sie hat eine neue Aufgabe im Unternehmen übernommen und ist als Director EHS&S künftig für die Sicherheit und Nachhaltigkeit innerhalb der Region EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) verantwortlich.
Nach dem bisherigen Jahresverlauf im Kfz-Markt und angesichts von Lieferengpässen bei Halbleitern hat der VDA seine Jahresprognose angepasst: Er rechnet für 2021 nun mit einem Anstieg der Pkw-Produktion gegenüber 2020 um 13 Prozent auf vier Millionen Einheiten, nachdem zuvor noch von einem 20-prozentigen Plus auf 4,2 Millionen Fahrzeuge die Rede war (Bild: Volkswagen)

Kfz-Markt über Vorjahr, aber keine „Jubelstimmung“ und gesenkte VDA-Prognose

Im April sind gemäß Daten des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) 90,0 Prozent mehr Pkw erstmals auf bundesdeutsche Straßen gekommen als im Vorjahresmonat, sodass ihre genau zwischen 229.600 und 229.700 liegende Anzahl auch die bisherige Zwischenbilanz für 2021 über den Vorjahreszeitraum hievt. Denn die damit vom Januar bis April zusammengekommenen gut 886.100 Neuwagen liegen 7,8 Prozent über dem entsprechenden Bezugswert für 2020. Dennoch habe der zurückliegende Monat nach den Worten des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (ZDK) den seit 2010 im Kfz-Markt zweitschwächsten Wert für einen April markiert. „Der im direkten Monatsvergleich zum katastrophalen April-Wert des Vorjahres auf den ersten Blick starke Anstieg in diesem Jahr täuscht, weil der April 2020 der erste volle Lockdown-Monat war und auch die Zulassungsstellen weitestgehend geschlossen waren“, ordnet ZDK-Vizepräsident Thomas Peckruhn das Ergebnis ein. Aktuell sei in den Autohäusern von sprühender Kauflaune insbesondere bei den Privatkunden keine Spur. Von Jubelstimmung im Autohandel könne weiter keine Rede sein, meint Peckruhn. christian.marx@reifenpresse.de [caption id="attachment_231103" align="aligncenter" width="580"] (Bild: KBA)[/caption]
Die deutsche Landesgesellschaft des Reifenherstellers agiert (noch) als Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH im Markt, während in Österreich der Name der Zweitmarke Dunlop dieser Tage aus der Firmierung gestrichen wird (Bild: Screenshots)

Servus Dunlop – Goodyear Dunlop heißt in Österreich bald nur noch Goodyear

Die Einschläge kommen dichter. Nach vorherigen Umfirmierungen zuvor schon in Belgien, dann in Großbritannien und zuletzt in Polen ist nun ganz augenscheinlich Österreich an der Reihe. Denn wie die dortige Landesgesellschaft des Reifenherstellers…

Advertorial

Vielspeichen-Felge RONAL R68 neu im Programm

Mit der R68 wird das Vielspeichen-Design neu auf lebendige und moderne Art interpretiert. Die Felge überzeugt durch das einzigartige Spiel mit den versetzten Speichenebenen: Die 20 entgegengesetzten und dennoch aufeinander bezogenen Speichen…
ESA-Vertriebsleiter Garagenkonzepte Markus Bigler (von links) begrüßt Philipp Huber bzw. die Huber Automobile AG als 400. Le-Garage-Partner im Beisein der ESA-Gebietsleiter Remo Müller und Bekim Dragaj (Bild: ESA)

400. Partner für das ESA-Werkstattkonzept Le Garage

,
Seit über 20 Jahren ist die Einkaufsorganisation des schweizerischen Auto- und Motorfahrzeuggewerbes (ESA) mit ihrem Garagen- bzw. Werkstattkonzept Le Garage aktiv und hat ihr Partnernetz dabei stetig ausgebaut. Mit der Huber Automobile AG…

Mit „Ultrasil 4000 GR“ hat Evonik Industries für die Reifenindustrie einen neuen aktiven Füllstoff entwickelt, der die Traktion von Winterreifen bei Schnee und Matsch deutlich verbessern und somit ein Plus an Sicherheit während der kalten Jahreszeit bieten soll (Bild: Evonik)

Hochdisperses LSA Silica für besseren Reifengrip bei Schnee und Matsch

Evonik Industries hat für die Reifenindustrie einen neuen aktiven Füllstoff entwickelt, der die Traktion von Winterreifen bei Schnee und Matsch deutlich verbessern und somit ein Plus an Sicherheit während der kalten Jahreszeit bieten soll. „Ultrasil 4000 GR“ wird dabei als niederoberflächige Kieselsäure (LSA Silica) beschrieben, die zugleich hochdispers ist. Damit seien sehr hohe Füllgrade in der Reifenlauffläche möglich, was sich gegenüber herkömmlichem Silica – heißt es weiter vonseiten des Chemieunternehmens – in Form eines verbesserten Reifengrips auszahle. „Einzigartig bei ‚Ultrasil 4000 GR‘ ist das Produktdesign mit einer Kombination von sehr guter Dispergierbarkeit und geringer Oberfläche, das die hohen Füllgrade erst ermöglicht“, erklärt Dr. Bernhard Schäfer, Senior Vice President Rubber Silica bei Evonik. cm