Abwärtsspirale – Zulieferermargen im freien Fall

Als wären Elektromobilität, autonomes Fahren und die Digitalisierung des Autos nicht schon genug an Herausforderungen für sie, setzt die Corona-Krise die Automobilzulieferer noch zusätzlich unter Druck. Habe der technologische Wandel die Gewinnmargen der Branchenunternehmen bereits abschmelzen lassen, verstärke die COVID-19-Pandemie diese Abwärtsspirale noch weiter, heißt es laut einer von der Unternehmensberatung Roland Berger in Zusammenarbeit mit der US-Investmentbank Lazard erstellten Studie. Die Umsätze der Unternehmen sollen dieses Jahr im Vergleich zu 2019 aus globaler Sicht im Durchschnitt demnach jedenfalls um 15 bis 20 Prozent einbrechen, während die operative Gewinnmarge im ersten Halbjahr 2020 auf nur noch 1,7 Prozent gefallen sei. Insgesamt werde der „Corona-Schock“ die Automobilindustrie noch lange beschäftigen, heißt es weiter. Prognostiziert wird, dass der Höchststand an weltweit verkauften Pkw aus dem Jahr 2017 (94,3 Millionen Einheiten) voraussichtlich erst wieder 2026 erreicht wird. In Europa und in Nordamerika wird es noch länger dauern, während sich China und Südamerika schneller erholen. cm

Erstausrüstungserfolge für Bridgestone bei Yamaha-/Kawasaki-Maschinen

,
Gerade erst hat Bridgestone seinen Tourensportreifen „Battlax Sport Touring T32” als Neuheit für die kommende Motorradsaison vorgestellt, da kann der Hersteller bereits einen Erstausrüstungsauftrag für dieses Profil verbuchen. Denn wie…

Frisches Geld für Fintyre?

,
Medienberichten zufolge ist der Investmentfonds Springwater Capital an einer Übernahme der italienischen Fintyre S.p.A. interessiert. Er soll ein entsprechendes Angebot unterbreitet haben, dem sich in der Umstrukturierung befindlichen Großhändler…

Trelleborg: Alexander Wolf und Christian Lorenz ergänzen das Team in Süddeutschland

Trelleborg Wheels System stellt sich im Süden von Deutschland neu auf. Da hat der Landwirtschaftsreifenhersteller zwei neue Mitarbeiter mit der Zuständigkeit für Trelleborg und Maximo bekommen.

Online-Hausmesse: KW Automotive gibt Ausblick auf Neuerscheinungen

Für KW Automotive sind in 2020 durch die COVID-19-Pandemie wichtige Branchenmessen weggebrochen. Aus diesem Grund lädt das Unternehmen seine Fachhändler, Partner, Importeure und Interessenten vom 28. November bis 6. Dezember 2020 zu einer virtuellen Hausmesse mit dem Namen „KW Automotive Virtual Expo“. Direkt in die Onlineauftritte von ap Sportfahrwerke, KW suspensions, ST suspensions und RaceRoom wird die Hausmesse mit interaktiven Inhalten eingebunden.

Board of Directors von Nokian Tyres soll vergrößert werden

,
Der Aktionärsausschuss von Nokian Tyres will das Board of Directors des Reifenherstellers vergrößern. Zukünftig soll es nicht mehr von acht, sondern von neun Mitgliedern gebildet werden. Vorgeschlagen wurden die bisherigen Mitglieder Heikki Allonen, Jukka Hienonen, Raimo Lind, Veronica Lindholm, Inka Mero, George Rietbergen, Pekka Vauramo. Zudem werden als neue Mitglieder Christopher Ostrander und Jouko Pölönen ins Spiel gebracht. Chairman soll Jukka Hienonen werden, als sein Stellvertreter ist Pekka Vauramo nominiert, da der bisherige Amtsinhaber Kari Jordan sich nicht wieder zur Wahl stellt.


reifen-goeggel
Marktplatz Tyre 100
DE, AT, FR und IT
Bestellbestand:
über 700 Mio €

„Ergo-Line“ erweitert das B&J-Rocket-Portfolio an Rauwerkzeugen

,
B&J Rocket erweitert sein Produktangebot für die Runderneuerung um eine neue Linie an Rauwerkzeugen. Die „Ergo-Line“ genannte Reihe soll sich im Vergleich zu den „Unit-Wheels“-Schleifscheiben des Anbieters durch gerundete Schleifflächen auszeichnen. „Die neue ‚Ergo-Line‘ spielt bei der Verwendung mit einem Stabschleifer seine ganzen Vorteile aus. Durch die gerundete Schleiffläche lässt sich der Stabschleifer viel ergonomischer halten und schont dadurch das Handgelenk beim Arbeiten am Innerliner“, erklärt B&J-Rocket-Vertriebsleiter Fredy Walther. Zusätzlich sei die neue Produktlinie „viel flexibler“ in der Handhabung, da die abgerundete Raufläche am Innerliner „viel besser“ mit einer entsprechend abgerundeten Schleiffläche bearbeitet werden könnten. Das mache das Arbeiten letztlich effizienter, sorge für deutlich gleichmäßiger geraute Oberflächen und vermeide Rillenschliff. cm