Die aktuelle Ausgabe *)


*) Um unser E-Paper lesen zu können, müssen Sie Leser der NEUE REIFENZEITUNG und eingeloggt sein. Sie sind noch kein Leser? Kein Problem. Das können Sie hier ändern.


Die Schwerpunktthemen der aktuellen Ausgabe

Reifenmärkte im Sinkflug – S. 24
„Die Erholung des Reifensektors liegt noch in weiter Ferne”, sagt die European Tyre and Rubber Manufacturers’ Association mit Blick auf die Entwicklung des Reifenabsatzes im europäischen Ersatzgeschäft während der ersten sechs Monate 2020. Mit Blick allein auf Deutschland ist die Situation keine andere: Hier wie da schlägt bis dato ein Minus von rund einem Fünftel zu Buche.

Großhandel – S. 28
Die Reifenbranche befindet sich im Wandel, und die voranschreitende Digitalisierung stellt sowohl Reifenhersteller als auch Großhändler und den Reifeneinzelhandel vor immer größere Herausforderungen. Die NEUE REIFENZEITUNG hat nachgefragt, was die jeweiligen Marktspieler voneinander erwarten. Wo liegt die Zukunft des Großhandels?

Heft im Heft: Werkstatt(-ausrüstung – S. 39
Wenn nicht zwischen dem hektischen Frühjahrsgeschäft und der eher noch fordernderen Winterumrüstung, wann dann sollten sich Reifenservicebetriebe Gedanken hinsichtlich einer Optimierung ihrer Werkstattausstattung und -prozesse machen? Da ist es gut zu wissen, was es rund um Reifenmontage und -wuchten an Neuem gibt.

Flottengeschäft – S. 62
Bei Nutzfahrzeugen sowieso, aber auch im Pkw-Segment ist ein Großteil der Neuzulassungen dem gewerblichen Bereich und damit tendenziell dem Flottenmarkt zuzurechnen. In Zeiten nicht zuletzt von Carsharing oder Mobilitätsdiensten wird damit beim Thema Reifen das Flottengeschäft immer wichtiger. Sich auf eine entsprechende Fuhrparkbetreuung einzustellen, ist somit wohl ein Gebot der Stunde.

BBS stellt Insolvenzantrag – S.70
Mitte Juli hat der Räderhersteller BBS Insolvenz beantragt. Es ist bereits die dritte innerhalb der vergangenen 15 Jahre. Der Insolvenzverwalter erklärt gegenüber der Presse, dass es das Ziel sei, das Unternehmen weiterzuführen, und dass „die Chancen dafür gut sind“.

Altreifen/Recycling – S. 74
Deutschland verfügt über ein gut ausgebautes Netz an zertifizierten Altreifenentsorgern. Reifenhändler/Werkstattbetreiber, die mit ihnen zusammenarbeiten, können sicher sein, dass mit ihren Altreifen verantwortungsbewusst umgegangen wird. Dabei befindet sich der Markt im Wandel. Zumal die Entsorgungskosten zuletzt deutlich angezogen haben und fraglich ist, ob Rezyklate als Füllstoff in Kunstrasenplätzen zukünftig noch erlaubt sein werden.

Nexen „baut in Europa weiter auf“ – S. 84
In den vergangenen Jahren hat sich Nexen Tire sehr gewandelt. Dies lässt sich insbesondere an der Präsenz des südkoreanischen Reifenherstellers in Deutschland und damit auch in Europa ablesen. Europapräsident John Bosco Kim und Vice President Europe Central & East Peter Gulow erklären, wie das Unternehmen die Entwicklung noch weiter vorantreiben will.


 Unser E-Paper-Archiv