Die aktuelle Ausgabe *)


*) Um unser E-Paper lesen zu können, müssen Sie Abonnent der NEUE REIFENZEITUNG und eingeloggt sein. Sie können hier abonnieren.


Die Schwerpunktthemen der aktuellen Ausgabe

Gundlach setzt weiter auf OEM-Kunden – S. 24

Reifen Gundlach investiert weiter in die Diversifizierung seiner Geschäftsfelder und treibt dabei vor allem seine Kompetenzen als Partner der europäischen OEMs bzw. für deren Aftersales-Organisationen voran. Aktuell erweitert das Unternehmen im Logistikzentrum in Daufenbach-Dürrholz nicht nur seine Kapazitäten mit der Errichtung einer weiteren Halle mit rund 25.000 Quadratmetern unter Dach. Parallel dazu entsteht eben dort auch eine weitere hochautomatisierte Komplettradmontage – vermutlich die modernste Europas.

Rubrik Eigenmarken – S. 30

Es gibt Hunderte Marken auf dem europäischen Reifenmarkt, der Wettbewerb ist bekanntlich intensiv. Besonders attraktiv sind daher gerade Marken, mit denen sich Händler und Großhändler von ihren Mitbewerbern absetzen können. Diese Marken ermöglichen es ihren Vermarktern also, sich ein wenig dem Wettbewerbsdruck zu entziehen und überdurchschnittliche Erträge zu erzielen.

Marangoni Deutschland feiert Jubiläum – S. 36

Vor Kurzem Tagen feierte man mit den eigenen Mitarbeitern am Standort in Henstedt-Ulzburg das 100-jährige Bestehen des deutschen Unternehmens Marangoni Retreading Systems Deutschland. Bis zu seiner Umfirmierung 2011 war es im Runderneuerungsmarkt als Ellerbrock Reifenrunderneuerungstechnologie bekannt.

Rubrik Werkstatt – S. 40

Die Reifenmontage und das Auswuchten von Rädern auf dem aktuellsten Stand der Technik sind zwar nur zwei der Dinge, die in Kfz-Werkstätten pure Selbstverständlichkeit sein sollten. Doch schon hiermit lassen sich mitunter Spreu und Weizen voneinander trennen bzw. Fach- von Hinterhofbetrieben unterscheiden.

Transporterreifen nicht gleich Transporterreifen – S. 50

Sind prinzipiell zunächst einmal alle Reifen vor allem schwarz und rund, so gibt doch Unterschiede. Dies aber nicht nur mit Blick auf solche für verschiedene Fahrzeuggattungen, wie Conti erklärt. Denn bei Profilen für Fahrzeuge vom Schlage etwa eines Vito bzw. der V-Klasse von Mercedes-Benz gibt es welche, die sich eher an Anforderungen orientierten, die auch an Pkw gestellt werden, und welche, bei denen den Fokus mehr auf dem Nutzfahrzeugaspekt liegt.

Vorschau Essen Motor Show – S. 60

Vom 30. November bis zum 8. Dezember (Preview Day: 29. November) trifft sich die Tuningwelt auf der Essen Motor Show in Essen. Mit mehr als 500 Ausstellern ist das PS-Festival der wichtigste Szenetreff in Europa. Mit dabei sind einige Reifenhersteller und das Who’s who der europäischen Räderhersteller und Tuningunternehmen. Die NEUE REIFENZEITUNG berichtet schon jetzt, was es an Neuigkeiten auf der Messe zu sehen gibt.

KW Automotive investiert in die Zukunft – S. 68

KW Automotive wächst und wächst. Was 1995 mit einer „Schnapsidee mit hohem Risikofaktor“ des Geschäftsführers Klaus Wohlfarth begann, hat sich mittlerweile zu einem weltweit agierenden Fahrwerkhersteller mit einem jährlichen Umsatz von über 91 Millionen Euro entwickelt. Und damit das Unternehmen für die Zukunft aufgestellt ist, wurden gerade 35 Millionen Euro für Investitionen am Standort Fichtenberg bereitgestellt.


Unser E-Paper-Archiv