Beiträge

Projekt APRIL: (Vorerst) Keine Abriebangaben auf dem EU-Reifenlabel

, ,

Andere widmen sich ernsthaften Forschungsaufgaben, unter anderem wie sich – um das Fraunhofer-Projekt BISYKA als Beispiel zu nennen, dessen Ergebnisse morgen bei der Jahrestagung der Deutschen Kautschukgesellschaft (DKG) Ost in Merseburg vorgestellt werden – der Abrieb von Reifen

(K)Eine Gefahr! Ein „Reifengate“, das gar keines ist – oder vielleicht doch?

, ,

Dass es ein auf die sogenannte Dieselaffäre folgendes „Reifengate“ gar nicht gibt, werden Leser der NEUE REIFENZEITUNG sicherlich unschwer erkannt haben. Zwar versucht die Redaktion üblicherweise nur zum 1. April, sie mit „Fake News“ aufs Glatteis zu führen

Kommentar: Hat der Reifenfachhandel (k)eine Zukunft?

, , , , ,

Als wir im Frühjahr auf unseren Webseiten unter www.reifenpresse.de über das vermeintliche Verbot von Luftreifen ab dem Jahr 2030 berichteten, war das Ganze relativ schnell und völlig zu Recht als einer der alljährlichen Aprilscherze der NEUE REIFENZEITUNG enttarnt. …

Kein(e) Fax(en) mehr an die bzw. mit der NEUE REIFENZEITUNG?

Erst einmal vorweg: Auch in Zukunft wird sich die NEUE REIFENZEITUNG bemühen, Ihren Lesern am 1. April eines jeden Jahres mit einem entsprechenden Scherz zum Schmunzeln zu bringen. Faxen wie das vermeintliche „Verbot von Luftreifen ab dem Jahr

Autofahrer einer Sommerreifenpflicht gegenüber nicht abgeneigt

, ,

Nachdem die NEUE REIFENZEITUNG ihre Leser vor vielen Jahren in Sachen Reifenlabeling in den April schickte und eine entsprechende Kennzeichnungsverordnung später dann tatsächlich kam, scheint ein großer Teil der Autofahrer einem der anderen Aprilscherze dieser Fachzeitschrift zumindest …

Aufs Glatteis führen – und geführt werden

, , ,

Selbst wenn der 1845 gegründete Postillion als „Deutschlands größte Tages- und Nachtzeitung der Welt“ den 1. April boykottiert hat, um damit ein „Signal gegen Falschmeldungen“ zu setzen, wollen wir von der NEUE REIFENZEITUNG nicht von der Tradition …

Fake-News: Förderung runderneuerter Pkw-Reifen über die Maut ist maximaler Unfug

,

Es war wohl einfach zu offensichtlich: Politiker, die lernfähig sind und die nach der Förderung runderneuerter Lkw-Reifen aus Mitteln der Lkw-Maut über das De-minimis-Programm im Zuge der Pkw-Maut Entsprechendes nun auch für runderneuerte Autoreifen planen, haben uns nicht …

Besser ist fraglos besser und …

… die NEUE REIFENZEITUNG will hiermit ihr Versprechen vom vergangenen Freitag einlösen und weiter über die gleichnamige Kampagne europäischer Premiumreifenhersteller berichten. Das lässt sich allerdings ganz kurz abhandeln: Die gibt es nämlich gar nicht, denn unsere Meldung dazu …