Start beim neuen Reifenlabel wackelt nicht

, ,
Kein Aprilscherz: Ab 1. Mai heißt es langsam aber sicher Abschied nehmen vom „alten“ bzw. bisherigen Reifenlabel, das 2012 eingeführt wurde und an dessen Stelle ab dem genannten Stichtag eine überarbeitete Variante tritt (Bild: NRZ/Christian Marx)

Wer nur schon beim Lesen des Kürzels EPREL – steht für European Product Registry for Energy Labeling, also die europäische Produktdatenbank für die Energieverbrauchskennzeichnung – am Donnerstag vergangener Woche gedacht haben mag, dass es sich dabei wieder nur um einen Aprilscherz der NEUE REIFENZEITUNG handeln kann, hat zumindest zur Hälfte richtig gelegen. Halb deshalb, weil es diese Datenbank tatsächlich gibt und sie auch wirklich eine Rolle beim ab 1. Mai neuen Reifenlabeling spielt. Auch dass Server, auf denen Microsofts Exchange läuft, aufgrund von Sicherheitslücken in der Software jüngst Angriffen von Hackern ausgesetzt waren und teils weiterhin gefährdet sind, sofern IT-Dienstleister und Administratoren nicht entsprechende Maßnahmen zur Absicherung solcher Systeme vorgenommen haben, entspricht der Realität. Nur eben nicht, dass die EPREL durch irgendwelche Attacken kompromittiert worden ist. Zumindest nicht nach unserem Kenntnisstand und damit anders als von uns am 1. April behauptet. Klar sollte das zumindest dann geworden sein, wenn jemand tatsächlich einen Blick in die von uns zur zum Herunterladen angebotene Datei geworfen und dort Eingaben getätigt hat. Denn das wurde mit den Worten „April, April“ quittiert. Ergo sollte sich auch der Geltungsbeginn des neuen Reifenlabelings nicht verschieben – zumindest nicht aus dem von uns genannten und frei erfundenen Grund. christian.marx@reifenpresse.de

Alle bisherigen Aprilscherze der NEUE REIFENZEITUNG im Überblick

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.