Fintyre und fast nichts anderes als Fintyre …

, , , ,

… scheint die Reifenbranche im ersten Halbjahr 2020 umgetrieben zu haben. Das spiegelt einerseits eine Auswertung der Suchen auf den Webseiten der NEUE REIFENZEITUNG wider. Genauso wie im Gesamtjahr 2019 kann dabei zwar Goodyear für sich Anspruch nehmen, dass nach seinem Unternehmens-/Markennamen noch öfter gesucht wurde als nach dem in schwere See geratenen Reifenhandelsunternehmen. Allerdings tauchte es in der entsprechenden Statistik für das vergangene Jahr mit einem lediglich gut einprozentigen Suchanteil noch auf dem elften Rang auf, nunmehr aber mit über neun Prozent bereits auf Platz zwei. Zählte man die Suchen nach den Begriffen Reifen Krieg und Reiff, die ja ebenfalls im Fintyre-Fahrwasser mitsegelten, mit ihrem jeweils knapp dreiprozentigen Anteil noch hinzu, wäre die Nummer eins ohnehin klar eine andere.

Abgesehen davon hat sich in der Suchstatistik zur Website unter www.reifenpresse.de nicht allzu viel verändert verglichen mit 2019. Außer vielleicht, dass nach Pirelli ein wenig häufiger und nach Michelin um einiges weniger gesucht wurde in unseren mittlerweile über 70.000 Onlinebeiträgen rund um die Reifenbranche. Andererseits zeigt sich das Interesse an Beiträgen zur Fintyre Group (früherer Name: European Fintyre Distribution bzw. EFTD) noch an einer weiteren Stelle. Die Redaktion der NEUE REIFENZEITUNG versieht ihre online veröffentlichten Beiträge mit entsprechenden Schlagworten/Tags, wobei unter den 100 meistgelesenen Beiträgen der ersten sechs Monate – wen dürfte es wundern bei einer Fachzeitschrift in erster Linie für in der Reifenvermarktung aktive Handelsunternehmen – das Label Reifenhandel mit einem fast 60-prozentigen Anteil das dominierende ist.

Doch auch dort folgen auf Platz zwei und drei die Schlagworte Insolvenz und Fintyre/EFTD mit 48 respektive fast 43 Prozent (Mehrfachzuordnungen möglich). Das Ganze kann demnach als weiterer Beleg dafür gewertet werden, dass der (Crash-)Kurs letzteren Unternehmens ordentlich hohe Wellen innerhalb der Reifenbranche geschlagen hat. Dass hinter den Top-Drei-Schlagworten Pkw-Reifen, Sommerreifen und Corona folgen, ist mit Blick auf die Hauptausrichtung des Handels auf die betreffende Produktgruppe, die herrschende Jahreszeit und die grassierende Pandemie ebenso nachvollziehbar wie der Stellenwert, den Reifentestergebnisse spielen. Außerdem gern gelesen in der ersten Jahreshälfte auf den Webseiten der NEUE REIFENZEITUNG: Beiträge rund ums Thema Werkstatt, zu Goodyear oder Übernahmen, während sich dahinter und angeführt von ATU dann ein breiteres Interessenspektrum anschließt. christian.marx@reifenpresse.de

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] spiegelt nicht zuletzt eine Statistik zu den im ersten Halbjahr auf den Webseiten der NEUE REIFENZEITUNG veröffentlichten Beitr… wider: Bei vielen davon ging es in irgendeiner Form um die Auswirkungen des Virus bzw. von COVID-19 […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.