Alle Klassen der Superbike-WM bis 2023 weiter auf Pirelli-Reifen

,

Pirelli wird auch weiterhin alle Klassen der Superbike-Weltmeisterschaft WSBK (World Superbike Championship) mit seinen Reifen ausrüsten. Die italienische Marke ist als offizieller Reifenlieferant bis 2023 bestätigt worden. Mit der Verlängerung der Zusammenarbeit mit WSBK-Organisation Dorna um weitere drei Jahre, wird die seit 2004 laufende Partnerschaft fortgesetzt und auf eine 20-jährige Zusammenarbeit ausgedehnt. Ab 2020 kommen in allen WSBK-Klassen „Diablo-Superbike“-Slicks zum Einsatz. Sowohl in der Topklasse als auch im SSP-Klassement soll dabei am Hinterrad mit der neuen Größe 190/60 gefahren werden. Die Umstellung werde schrittweise auch in nationalen Pirelli-Meisterschaften erfolgen, heißt es. Dies als Ersatz für den bis dato sowohl in der WorldSSP und WorldSSP300 als auch im Yamaha R3 bLU cRU European Cup zum Einsatz gekommenen Profilreifen „Diablo Supercorsa SC“. Die „SCX“-Option werde in die neue Range mit aufgenommen und damit auch auf dem Markt erhältlich sein, so Pirelli darüber hinaus. cm

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] dafür entsprechenden Input auf Basis seiner Erfahrung rund um Motorradreifen im Allgemeinen sowie rund um den Motorsport auf zwei Rädern im Besonderen beigesteuert hat – sei es rund um die Aufwärmphase der Gummis, den optimalen […]

  2. […] dieser Motorradrennserie und hat sie ihr diesbezügliches Engagement bekanntlich schon frühzeitig bis ins Jahr 2023 verlängert. Dann soll nicht zuletzt das 20-Jährige der Zusammenarbeit mit der WSBK bzw. der Dorna WSBK […]

  3. […] ist nicht nur bis 2023 exklusiver Ausrüster aller Klassen der World Superbike Championship (WSBK), der italienische Reifenhersteller ist jetzt auch Hauptsponsor von drei der kommenden Rennen. Wie […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert