Seit 2004 hat Pirelli schon über eine Million WSBK-Rennreifen geliefert

,

Lang schon reicht das Pirelli-Engagement rund um die Superbike-Weltmeisterschaft WSBK (World Superbike Championship) zurück. Ursprünglich als technische Partnerschaft mit der FIM (Fédération Internationale de Motocyclisme) begonnen, fungiert die italienische Marke seit 2004 als alleiniger bzw. offizieller Reifenausrüster dieser Motorradrennserie und hat sie ihr diesbezügliches Engagement bekanntlich schon frühzeitig bis ins Jahr 2023 verlängert. Dann soll nicht zuletzt das 20-Jährige der Zusammenarbeit mit der WSBK bzw. der Dorna WSBK Organization (DWO) als deren Promoter und Veranstalter gefeiert werden. Bis dahin werden zwar sicherlich noch einige hinzukommen, aber seit 2004 hat Pirelli demnach bereits mehr als eine Million Rennreifen für die WSBK-Läufe auf 29 verschiedenen Strecken in 19 Ländern weltweit geliefert und in den Jahren seither rund 750 neue Spezifikationen entwickelt. cm

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] auf dem spanischen Rennkurs Circuit of Catalunya/Barcelona eingeläutet. Dazu bringt Pirelli als langjähriger exklusiver Ausrüster der Serie eigenen Worten zufolge eine neue Entwicklungstufe mit an die Strecke. Fürs WSBK-Klassement wird […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.