Überarbeitete Palette an Pirelli-Motorradrennreifen vorgestellt

,

Für die Saison 2019 können Motorradrennfahrer in zahlreichen Klassen auf neu entwickelte Pirelli-Reifen für den Motorsporteinsatz zurückgreifen. Das diesbezügliche Angebot ist durch zusätzliche Dimensionen an „Diablo-Superbike“-Slicks erweitert worden in der Kombination 125/70 R17 Front („SC1“-Mischung) und 200/65 R17 Rear („SC0“-Mischung). Aber es gibt zudem noch eine ganz neue Slickvariante namens „SCX“ mit „Extrasoft“-Mischung in der Größe 200/65 R17. Hinzu kommen unter der Bezeichnung „SCR1“ und „SCR2“ außerdem noch neue Mischungen beim Regenreifen „Diablo Rain“ in der Hinterraddimension 200/60 R17. Des Weiteren führt Pirelli mit dem „Diablo Supercorsa SC V3“ noch einen hinsichtlich Struktur, Kontur, Laufflächenprofil und Mischungen komplett überarbeiteten Reifen ein, für den „eine noch bessere Performance über die gesamte Renndistanz“ versprochen wird. All dies sei das Resultat eines intensiven, 2017 begonnenen Entwicklungsprogramms, sagt der Reifenhersteller. Hauptziel des Ganzen war demnach eine weitere Verbesserung in Sachen Leistung sowie des „mechanischen Grips“ vor allem am Hinterrad. cm

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] der Serie. Zum ersten Lauf bringt der Reifenhersteller auch „Diablo-Superbike“-Slicks mit der neu entwickelten superweichen Mischungsvariante „SCX“ mit an die Strecke. Damit gebe man den Fahrern der Superbike-Klasse die Möglichkeit, ihre […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.