Bis zu 20 Prozent weniger Rollwiderstand dank „Enliten“-Reifenleichtbau

Bridgestone kündigt den Launch einer neuen Reifenleichtbautechnologie an, die den Materialverbrauch und Rollwiderstand „beispiellos“ verringern soll. „Enliten“ genannt trage sie über einen dadurch sinkenden Kraftstoffverbrauch zur Reduzierung von Kohlendioxidemissionen eines damit bereiften Fahrzeuges bei. Wie es weiter heißt, sei gleichzeitig dieselbe Verschleißfestigkeit wie bei einem Standardreifen in der Erstausrüstung gegeben. Basierend auf internen Tests entsprechend dem ISO28580-Verfahren und im Vergleich mit seinem Pkw-Sommerprofil „Turanza T005“ in den Dimensionen 205/55 R16 91H sowie 255/40 R20 101W verspricht der Reifenhersteller einen um bis zu 20 Prozent verringerten Rollwiderstand, während das Reifengewicht demnach um durchschnitt zehn Prozent gesenkt werden konnte. Erreicht hat man das eigenen Worten durch „einen innovativen Ansatz bei der Entwicklung und Produktion von Reifen“. cm

In Kürze will der Reifenhersteller Partnerschaften bekannt geben, bei denen die „Enliten“-Technologie bei Fahrzeugen im europäischen Markt eingesetzt wird

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
9 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] in 235/60 R19 103V bzw. 235/50 R21 101V. Beiden Produkten gemein ist, dass sie über Bridgestones Enliten-Leichtbaureifentechnologie verfügen, um über einen reduzierten Ressourcenverbrauch und Rollwiderstand zu einer […]

  2. […] als Geschäftsfelder über den Kernbereich Reifen hinaus. Aber auch konzerneigene Technologien wie Enliten standen dabei auf der Agenda. […]

  3. […] von ihm Enliten genannte Reifenleichtbautechnologie hält Einzug in immer mehr Profile des Herstellers Bridgestone. Nach dem „Turanza Eco“ und dem […]

  4. […] von ihm Enliten genannte Reifenleichtbautechnologie hält Einzug in immer mehr Profile des Herstellers Bridgestone. Nach dem „Turanza Eco“ und dem […]

  5. […] der bestehenden Partnerschaft mit Škoda entwickelte Bridgestone maßgefertigte Reifen mit der “Enliten”-Technologie für den vollelektrischen Škoda Enyaq iV. Die Pneus erfüllten die Ansprüche des elektrischen SUV […]

  6. […] von ihm entwickelte Reifenleichtbautechnologie hat der Reifenhersteller Bridgestone „Enliten“ genannt und damit bis dato „nur“ Pkw-Reifen wie beispielsweise den „Turanza Eco“ […]

  7. […] seinen vollelektrischen ID.3 zwar in den USA nicht an den Start bringen will, gilt dies für Bridgestone und seine Enliten-Technologie indes nicht. Im Gegenteil. Der japanische Reifenhersteller rüstet den neuen Nissan Rogue für den […]

  8. […] VWs vollelektrischen ID.3 liefert Bridgestone seinen neuen „Turanza Eco“ mit der sogenannten „Enliten“-Technologie als Erstausrüstung ans Band. Genauso wird zudem noch der neue Golf letzteren […]

  9. […] sich zu bestätigen, denn Bridgestone selbst sagt, vergangenes Jahr den ID.3 mit Reifen seiner „Enliten“-Technologie „auf die Straße gebracht“ zu haben. Darüber hinaus hat der Konzern im vergangenen Jahr […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert