Ebbt die Welle schon wieder ab? Preissenkung für Michelin-Sommerreifen

, ,

Rund um den Jahreswechsel 2018/2019 schwappten Reifenpreisererhöhungen ähnlich einer Welle kommend vom nordamerikanischen Markt in den europäischen bzw. deutschen. Unternehmen wie Apollo Vredestein, Bridgestone, Goodyear Dunlop und auch Michelin kündigten „strukturelle Preisanpassungen“ verbunden mit entsprechenden Anhebungen an. Doch nun geht es zumindest bei dem zuletzt genannten Reifenhersteller, der als Preisführer im hiesigen Ersatzmarkt gilt, offenbar wieder in die entgegengesetzte Richtung. Denn in einem auch der NEUE REIFENZEITUNG vorliegenden Schreiben der Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA an die Kunden des Unternehmens ist nun wiederum von strukturellen Anpassungen der KB-Preise für Pkw-/SUV-/Llkw-Sommerreifen der Marke Michelin die Rede. Die Entwicklung liegt diesmal jedoch „bei minus ein Prozent im gewichteten Mittel für Pkw- und SUV-Reifen und bei minus zwei Prozent im gewichteten Mittel bei Llkw-Reifen“. Wirksam werden soll das Ganze zum 1. März. Die neue Preisliste stehe allerdings schon ab sofort über die Plattform www.marketing-power.com zum Herunterladen bereit, heißt es. Für etwaige Rückfragen werden Geschäftskunden auf den Michelin-Außendienst verwiesen, der den Vermarktungspartnern des Anbieters ihre individuelle Nettopreisentwicklung bei Bedarf erläutere. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.