Höchstes Ansehen der ASP-/Autohaus-Leser: Michelin und Conti vor Bosch

, , ,
Höchstes Ansehen der ASP-/Autohaus-Leser: Michelin und Conti vor Bosch

Bei der jüngsten „Best-Brands“-Leserbefragung der Zeitschriften Auto Service Praxis (ASP) und Autohaus haben die Reifenhersteller Michelin und Continental nicht nur mit Blick auf die Kategorie/Produktgruppe Reifenhersteller die Plätze eins und zwei – vor Goodyear Dunlop bzw. der Goodyear Germany GmbH auf Rang drei – für sich reklamieren können. Denn auch im Gesamtranking über alles in allem 14 Produktgruppen führt das Duo mit Durchschnittspunktzahlen von 8,64 (Michelin) bzw. 8,52 (Continental) das Wettbewerberfeld an, wobei hier dann Bosch als Dritter ins Ziel kommt mit seinem in der Disziplin Teilehersteller erzielten 8,47er-Punktedurchschnitt. Folglich liegt man damit dort dann auch an der Spitze vor Continental (8,30) und NGK (8,19). Eine weitere Produktgruppe hat Bosch in Sachen Werkstattausrüstung für sich entscheiden können: dort mit einer Durchschnittspunktzahl von 8,21 gefolgt von Hella Gutmann Solutions (8,11) und Beissbarth (7,92). Bei den Reifenhändlern hat das derzeit expandierende Unternehmen Best4Tires, das bis vor Kurzem noch als Reifen Gundlach firmierte, mit im Mittel 7,68 Zählern auf seinem Konto die Nase vorn, während sich dahinter Gettygo (7,45) und Interpneu (6,96) anschließen. In der Kategorie Teilehandel genießen gemäß dem Votum von – wie bei besagter „Best-Brand“-Wahl üblich – 500 repräsentativ ausgewählten ASP-/Autohaus-Lesern Wessels+Müller (7,88), Matthies (7,66) und PV Automotive (7,61) das höchste Ansehen, während es in Bezug auf Verbrauchsmaterialien Würth (8,03), Berner (7,49) und Förch (7,48) sind, dies es aufs Treppchen geschafft haben. christian.marx@reifenpresse.de

2 Kommentare
  1. Markus Weissenböck says:

    Nicht unbegründet, Michelin und Goodyear sind immer die bessere Wahl gegenüber dem Billigproduzierer Conti. Die Leute merken sich, wenn am Reufen nicht mehr “Made in Germany” steht. Gerade in Krisenzeiten.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] der Leserbefragung der Zeitschriften Autohaus und Auto Service und Praxis, die die Grundlage der kürzlich vergebenen „Best-Brands“-Awards darstellte, hätten alle ausgezeichneten Unternehmen „ihre Leistungsfähigkeit erneut unter Beweis […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.