Autozeitung-Leser bleiben ihren „Topmarken“ weiter treu

, , ,

Beim Blick auf die Ergebnisliste der „Topmarken 2020“ der Autozeitung-Leser muss man sich zunächst vergewissern, ob man nicht vielleicht doch das letztjährige Ranking vor Augen hat. Denn im Vergleich zu 2019 hat es zumindest in den sechs (von insgesamt elf) Kategorien, welche der Reifenbranche mehr oder weniger nahe stehen nur zwei kleinere Veränderungen gegeben. Beim Votum für die „Best Brands“ in Sachen Tuner ist Irmscher auf Platz vier vorgerückt, während Hamann nicht mehr unter den ersten Fünf zu finden ist, dafür nun aber MTM. In Sachen Zulieferer, Werkstattketten, Sportfahrwerke, Schmierstoffe und nicht zu vergessen Reifen ist nach Auszählung aller gut 15.600 bei der aktuellen Leserwahl abgegebenen Stimmen jedoch alles so geblieben, wie es 2019 schon war. Auch die Veränderungen im Vergleich zu 2018 und 2017 halten sich in engen Grenzen, wobei Conti bei den Reifen zuletzt stets die Nase vorn hatte. „Dass wir so stabil in der Gunst der Autozeitung-Leser stehen, freut uns natürlich sehr“, sagt Ralf Hoffmann, Leiter Marketing Continental-Reifen Deutschland. „Das Lob geht vor allem an unsere Forschung und Entwicklung. Dort wird mit den Reifen, die bei Tests oftmals ausgezeichnet wurden, die Grundlage für unser hohes Ansehen bei den Verbrauchern gelegt. Dazu passen die hohe Sicherheit und Ausgewogenheit, die uns durch die Tests immer wieder bescheinigt wird und die die Autofahrer täglich ‚erfahren‘ können“, ergänzt er. cm

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] der Ereignisse: Wie die Leser der Autozeitung bei der Wahl ihrer „Topmarken 2020“ haben auch diejenigen der Zeitschrift Auto Motor und Sport (AMS) bei der durch sie gekürten besten […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.