Beiträge

Formel-E-Reifentechnologie für den Abarth 600e Scorpionissima

,
In Sachen der Bereifung seines 600e Scorpionissima hat sich Abarth für das bisher leistungsstärkste Serienfahrzeug in seiner Historie augenscheinlich für Michelin entschieden (Bild: Abarth)

Wie die Fahrzeugmarke Fiat selbst zur Stellantis-Gruppe zählend, hat sich der Werkstuner Abarth deren neuen Modells 600e angenommen und den elektrisch angetriebenen SUV aufgepimpt. Der so entstandene 600e Scorpionissima mit seinen nunmehr 176 kW (240 PS) soll dabei …

Hersteller MAK erweitert Räderangebot

,
Fünf auf einen Streich: Mit den Modellen „Sturm“, „Chelsea“ und „Solar“ (oben, von links) zielt MAK auf Fahrer von Autos der Marke BMW, Mini und Tesla, während „Epica“ und „Trek“ (unten, von links) als Universalrad respektive gedacht für 4x4-Fahrzeuge, Pick-ups oder Camper bezeichnet werden (Bilder: MAK)

Der italienische Räderhersteller MAK, für dessen Produkte in Deutschland der Großhändler Best4Tires (früher: Reifen Gundlach) als offizieller Vertriebspartner fungiert, hat sein Lieferprogramm erweitert. Zum einen soll sein „Stilo“ genanntes Modell neuerdings auch im Black-Bronze-Finish verfügbar sein. Zum anderen …

Homöopathische Änderungen bei den „Topmarken 2024“ der Autozeitung-Leser

, , ,
„Topmarken 2024“ der Autozeitung-Leser

Zwar nur etwa halb so viele von ihnen wie im vergangenen Jahr haben aber doch immerhin gut 8.500 Leser der Autozeitung diejenigen Marken gewählt, denen sie bei Themen rund ums Auto besonders vertrauen. Genauer gesagt haben sie ihre …

Insbesondere für Elektro-/Hybridfahrzeuge: Autecs neues „Rixon“-Rad

,
Nicht nur optisch soll das neue Autec-Rad „Rixon“ überzeugen, sondern auch mit einem optimierten Gesamtgewicht dank Produktion im Flowforming-Verfahren (Bild: Autec)

Der Räderhersteller Autec hat ein neues Modell namens „Rixon“ vorgestellt, dessen Optik sich besonders gut in die Designsprache von Elektro- und Hybridfahrzeugen einfügen soll dank seiner formgebenden Speichen und einem Schwarz polierten Finish. Doch nicht nur durch seine …

Legendäres GTI-Treffen findet im Juli in Wolfsburg statt

Unter dem Motto „Coming Home – Reloaded“ wird Wolfsburg im nächsten Sommer zum neuen Zuhause der GTI-Fangemeinde: Das legendäre Treffen findet in Zusammenarbeit mit der Autostadt vom 26. bis 28. Juli 2024 rund um das Stadion des VfL …

Messepremiere für Tec-Speedwheels-Rad „GT5 Flowforged“ – ab Frühjahr verfügbar

, ,
Ab dem kommenden Frühjahr soll das neue Rad „GT5 Flowforged“ der Gewe-Marke Tec Speedwheels in den Farbausführungen Schwarz Glanz und Hyper-Silber verfügbar sein (Bild: Gewe)

Für die heute fürs Fachpublikum bereits gestartete und morgen dann auch für die breite Öffentlichkeit beginnende Essen Motor Show hat die zur Pneuhage-Gruppe gehörende Gewe Reifen- und Rädergroßhandel GmbH einen Ausblick auf ihre Räder-Highlights für die Saison 2024 …

Mit dem „C34“-Rad will CMS dem Fünfspeichentrend Rechnung tragen

,
CMS attestiert seinem Fünfspeichenrad „C34“ – hier zu sehen in der Ausführung Diamant Schwarz Glanz – eine „sportliche Attitüde“ und ein zeitloses Design (Bild: CMS)

Sein neues „C34“-Rad hat der Hersteller schon im Frühjahr als Nachfolger seines Modells „C12“ vorgestellt. Inzwischen ist es in den Ausführungen Schwarz Glanz, Racing Silber Glanz und Diamant Schwarz Glanz im Markt verfügbar in den Größen 7,0×17 …

KW Automotive bietet jetzt auch AP-Gewindefahrwerk für den VW Golf 8

,

Der Klassenprimus in der Kompaktklasse bei konventionell angetriebenen Fahrzeugen ist der VW Golf. Bereits seit 2019 wird die achte Generation des Wolfsburger Kassenschlagers gefertigt. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist der Golf 8 weiterhin sehr gefragt. „Für alle, die nach …

Best Brands Award von Eurotuner geht in die zweite Runde

Nach der Premiere im vergangenen Jahr lässt die Eurotuner-Redaktion ihre Leserschaft jetzt zum zweiten Mal über ihre Lieblingsmarken der Community abstimmen – im Rahmen der Onlineabstimmung zum Best Brands Award 2023. Auf www.eurotuner.de/best-brands-award-2023/ können die ganz persönlichen Favoriten …

CEO-Wechsel bei Techart

,
Benedict von Canal (links) hat bei dem Porsche-Tuner Techart die Position als CEO von Tobias Beyer übernommen, der sich bei dem Unternehmen nun auf die Leitung der Entwicklung und des Produktmanagements konzentrieren will (Bild: Techart)

Die Techart Automobildesign GmbH wird seit Anfang Oktober von Benedict von Canal geführt. Als neuer Chief Executive Officer (CEO) hat er die Geschäftsverantwortung bei dem auf die Individualisierung/Veredelung von Porsche-Fahrzeugen spezialisierten Unternehmen von Tobias Beyer übernommen. Wobei Letzterer …