Nach Kapitalerhöhung Michelin-Anteil an Enviro wieder bei 20 Prozent

Durch die Ausgabe neuer Enviro-Aktien war der Michelin-Anteil an dem Unternehmen zwischenzeitlich um zwei Prozentpunkte verwässert bzw. verringert worden (Bild: NRZ-Fundus)

Laut Enviro Systems hält Michelin nun wieder 20 Prozent der Anteile an dem schwedischen Unternehmen. Wieder heißt es aus dem Grund, da es bei dem skandinavischen Start-up rund um die Entwicklung, den Bau und den Betrieb industrieller Anlagen zur Materialrückgewinnung aus Altreifen eine Kapitalerhöhung gegeben hat über die Ausgabe von zehn Millionen neuer Aktien, was dem Unternehmen eigenen Angaben zufolge knapp 21 Millionen schwedische Kronen (gut zwei Millionen Euro) in die Kasse gespült haben soll. Angesichts der als Folge dessen nunmehr gut 590,8 Millionen im Umlauf befindlichen Enviro-Aktien habe sich dadurch der von dem Reifenhersteller über seine 100-prozentige Tochter Michelin Ventures SAS gehaltene Anteil von zuvor 20 Prozent zwischenzeitlich insofern um rund zwei Prozentpunkte verringert, heißt es. Im Zuge all dessen soll Michelin allerdings zwei Millionen der neu ausgegebenen Wertpapiere erworben und damit seine Beteiligung an den Skandinaviern wieder auf 20 Prozent aufgestockt haben. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.