Strategische Partnerschaft zwischen Abt und Schaeffler

, , ,

Engagieren sich beide Unternehmen in der Formel E und hat man auch schon bei Projekten wie dem 1.200 PS starken Hypercar „4ePerformance“ zusammengearbeitet, wollen Schaeffler und Abt Sportsline jetzt auch „offiziell zusammen in die elektrifizierte Zukunft“ gehen. Soll heißen: Der Automobilzulieferer wird strategischer Partner des Tuners bzw. von dessen Abt E-Line GmbH. Letztere Gesellschaft produziert in einer Kooperation mit Volkswagen Nutzfahrzeuge Abts E-Caddy und E-Transporter. Eigenen Worten zufolge forscht der auf Fahrzeuge aus dem Volkswagen-Konzern spezialisierte Fahrzeugveredler mit Sitz in Kempten/Allgäu bereits seit 2009 im Bereich E-Mobilität und hat schon im Jahr 2013, in dem man als damals einziges deutsches Team in die FIA-Elektrorennserie Formel E eingestiegen war, die ersten von ihm auf Elektroantrieb umgerüsteten VW Caddy auf die Straße gebracht. „Seitdem haben die Stromer mehrere Millionen Kilometer im Lieferbetrieb absolviert. Die dabei im harten Alltag gesammelten Erfahrungen flossen als wertvoller Beitrag in die Entwicklung der nächsten Fahrzeuggeneration ein“, so das Unternehmen. Verantwortlich dafür sei die 2018 gegründete Abt E-Line GmbH, die sich voll auf die E-Mobilität fokussiert. An der Seite solcher Partner wie eben Schaeffler oder auch Audi will Abt demnach sein Systemverständnis stärken und neue Erkenntnisse in den Bereichen Rekuperation von Bremsenergie sowie Thermomanagement gewinnen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.