NUFAM schließt wichtige Lücke im Messemarkt – „IAA des Südens“ und die Reifenbranche

, ,

Die Nutzfahrzeugmesse NUFAM wird im Süden und Südwesten Deutschlands sowie im angrenzenden Ausland mittlerweile als die „IAA des Südens“ wahrgenommen. Das liegt einerseits sicherlich an der Professionalität der Veranstaltung und der Relevanz des Angebotes, wie es viele der über 400 Aussteller und 26.000 Besucher empfinden. Die Karlsruher Messe findet außerdem immer in den Jahren statt, in denen der Marktführer aus Hannover, also die IAA Nutzfahrzeuge, eben nicht stattfindet und schließt damit ganz offenbar eine wichtige Lücke im Messemarkt. Diese Lücke wird dabei gerade auch von vielen Unternehmen aus der Reifenbranche genutzt, wie ein Besuch vor Ort zeigte.

 Dieser Beitrag ist in der Oktober-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG erschienen, die Sie hier auch als E-Paper lesen können. Sie sind noch kein Abonnent? Kein Problem. Das können Sie hier ändern.

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Die Veranstalter der NUFAM sehen sich in Vorbereitung auf die kommende Messe bereits auf einem sehr guten Weg. Wie es dazu aus Karlsruhe heißt, wo die Nutzfahrzeugmesse vom 30. September bis zum 3. Oktober 2021 das nächste Mal stattfinden soll, seien bereits über 60 Prozent der Ausstellungsfläche fest gebucht bzw. optioniert worden. Dies sei „mehr als je zuvor“, worin die Messeverantwortlichen die „Bedeutung der NUFAM als Informations- und Investitionsplattform“ erkennen. Die Fachmesse im Herbst 2021 sei „das erste große Branchentreffen für die breit aufgestellte Nutzfahrzeugindustrie seit Beginn der Pandemie“, heißt es dazu weiter. Noch bis zum 27. November sei es möglich, einen Messestand auf der NUFAM zu vergünstigten Early-Bird-Konditionen zu buchen. Die jüngste NUFAM fand im Hersbst 2019 statt. […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.