Nur marginale Veränderungen bei den „Best Brands“ der AMS-Leser

, ,

Zum nun schon 14. Mal hat Auto Motor und Sport (AMS) im Rahmen der „Best-Cars“-Wahl des Magazins seine Leser auch nach den von ihnen favorisierten Marken in zwei Dutzend Zubehör-, Zulieferer- und Dienstleistungsbranchen rund ums Thema Auto befragt. Basierend auf deren Votum sind insofern wieder die besten Marken gekürt worden. Bezüglich der Kategorien Auspuffanlagen, Bremsen/Bremsbeläge, Felgen, Sportfahrwerke, Tuner und Werkstattketten sind dabei gegenüber den entsprechenden Ergebnissen 2017 und 2018 kaum Veränderungen zu beobachten. Hier und da ist es allenfalls zu kleineren Verschiebungen bei den Platzierungen, und wenn, dann meist erst ab dem dritten Rang. christian.marx@reifenpresse.de

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] „Auto Motor und Sport“ die Traditionsmarke aus dem Schwarzwald zum wiederholten Male mit dem Titel „Best Brand“ […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.