Erneut zwei Falken-Boliden im Nürburgring-Einsatz – neuer Porsche am Start

,

In der Rennsaison 2019 bringt Falken Motorsports erneut zwei Fahrzeuge auf dem Nürburgring zum Einsatz. Neben dem BMW M6 GT3, der schon im Vorjahr am Start war, gesellt sich nun ein neuer Porsche 911 GT3 R, der auf dem modellgepflegten Typ 991 basieren, unverändert 550 PS aus seinem Sechszylinderboxermotor holen und eine verbesserter Aerodynamik aufweisen soll. Bereits im Herbst vergangenen Jahres hatte Falken als erstes Porsche-Kundenteam die 2019er Variante des Boliden einem Test unterzogen. Die Vorderachse des Wagens ist mit Reifen der Marke in der Dimension 300/680 R18 bestückt, während an der Hinterachse solche der Größe 310/710 R18 montiert werden. Sein Renndebüt wird der neue Porsche 911 GT3 R am 23. März beim ersten Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft 2019 geben. „1999 haben wir mit einem Nissan Skyline GT-R R33 begonnen, auf der Nürburgring-Nordschleife erste Erfahrungen zu sammeln“, so Markus Bögner, Chief Operating Officer (COO) und Geschäftsführer der Falken Tyre Europe GmbH, im Rückblick. „Heute kämpfen wir regelmäßig mit einem Zweiwagenteam um Siege. Seit 2011 arbeiten wir sehr erfolgreich mit Porsche zusammen und durften letzte Saison den vorläufigen Höhepunkt dieser Kooperation erleben: Mit zwei Gesamtsiegen – darunter dem ersten Doppelsieg der Teamgeschichte – und insgesamt sieben Podiumsplatzierungen war 2018 die erfolgreichste Saison in unserer nahezu zwanzig Jahre alten Renngeschichte. Wir sind mehr als zuversichtlich, an diese Erfolge mit dem neuen Modell anzuknüpfen“, freut er sich schon auf den Saisonauftakt im März. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.