Drei Motorradreifenhersteller auf dem Podium der 24 Stunden von Le Mans

,

Bei den zu den Läufen der Motorradlangstreckenweltmeisterschaft EWC (Endurance World Championship) zählenden 24 Stunden von Le Mans – das nach dem Auftakt schon im vergangenen Herbst bereits zweite Rennen der Saison 2017/2018 – hat das von Bridgestone ausgerüstete Team F.C.C. TSR Honda den Sieg holen können. Es ist der erste solche Erfolg eines japanischen Rennstalls bei den 24 Stunden von Le Mans, dem es gleichzeitig damit gelungen ist, die auf Dunlop-Reifen an den Start gehende Mannschaft von Honda Endurance Racing auf Platz zwei zu verweisen. Letztere hatte zu Beginn des Rennens zwar in Führung gelegen, doch zwei kleinere technische Probleme warfen das Team zwischenzeitlich bis auf Platz 38 zurück, von wo aus man sich dann jedoch wieder nach vorne kämpfte. Den dritten Rang sicherte das auf Pirelli-Reifen an seiner BMW vertrauende Team Wepol Racing by Penz13. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.