Reifendisziplinen der Sportauto-Leserwahl fast komplett in Michelin-Hand

, ,
Reifendisziplinen der Sportauto-Leserwahl fast komplett in Michelin-Hand

Im Zuge des Sportauto-Awards 2021 haben die gut 15.500 Teilnehmer an der Leserwahl des Magazins nicht nur wieder die aus ihrer Sicht besten Autos in verschiedensten sportlichen Kategorien bestimmen können. Sie hatten zudem die Möglichkeit, für ihre liebsten Marken in diversen Zubehörkategorien (Bremsen, Federn, Fahrwerke etc) zu votieren genauso wie für die besten Tuner, Kundensportprogramme oder Breitensportrennserien. Bei allem waren wie in den vergangenen Jahren und zuletzt 2020 natürlich auch Räder und Reifen wird ein Thema. In letzterem Fall ging es dabei sogar um die Entscheidung in insgesamt gleich fünf Teildisziplinen angefangen bei Sommer-, Winter- und Ganzjahresprofilen über sogenannte Track- bis hin zu Rennreifen. Mit dem Sieg in vieren davon – einzig bei Winterreifen hat mit Continental ein anderer Hersteller die Nase vorn – erweist sich dabei ein Großteil einmal mehr in Michelin-Hand. Ebenso wie bei den Räderherstellern BBS erneut das Ranking anführt mit einem allerdings deutlich größeren Abstand zum Zweiplatzieren OZ (über 22 Prozentpunkte) als dies in den fünf Reifenkategorien der Fall ist. Denn dort liegen einzig bei den Track-Reifen knapp zwölf Prozentpunkte zwischen Rang eins und zwei, ansonsten haben aber nur ein bis fünf Prozentpunkte mehr oder weniger über die Poleposition entschieden. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.