In der EWC-Gesamtwertung vorn: Dunlop-Vorfreude aufs Bol-d’Or-Wochenende

,
An diesem Wochenende steht mit dem Bol d’Or der dritte von insgesamt vier Saisonläufen der Motorradlangstreckenweltmeisterschaft im Rennkalender – 27 von 42 der dort antretenden Teams sollen auf Dunlop-Reifen in den Wettbewerb gehen (Bild: Dunlop)

In den ersten beiden Saisonläufen der FIM-Motorradlangstreckenweltmeisterschaft EWC (Endurance World Championship) Mitte Juni in Le Mans und einen Monat später dann in Estoril hat zwar jeweils eines der von Bridgestone unterstützten Teams die Nase vorn gehabt. Doch da es jeweils zwei unterschiedliche waren und der auf Dunlop vertrauende Rennstall Webike SRC Kawasaki France Trickstar bei beiden Rennen gute Platzierungen einfahren konnte, geht Letzterer und damit die zum Goodyear-Konzern gehörende Reifenmarke als in der Gesamtwertung führend in den nächsten Lauf an diesem Wochenende. Auf dem Terminkalender steht da der Bol d’Or, der corona-bedingt nun zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder ausgetragen wird. Angesichts der Ausgangslage geht Dunlop mit entsprechender Vorfreude in das Rennen, zumal nicht zuletzt 27 von 42 dort antretenden Teams auf Reifen dieser Marke in den Wettbewerb gehen sollen, bevor am 9. Oktober dann das Saisonfinale in Most (Tschechische Republik) ansteht. Insofern ist zumindest jetzt noch offen, wer sich dieses Jahr die EWC-Krone wird sichern können. cm

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Dunlop war man voller Vorfreude zum Bol d’Or gereist – dem dritten von in diesem Jahr vier Läufen der FIM-Motorradlangstreckenweltmeisterschaft EWC […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.