EWC-Team SRC Kawasaki France zukünftig auf Dunlop-Reifen

,

Hat sich das Team SRC Kawasaki France in der Saison 2018/2019 der Motorradlangstreckenweltmeisterschaft EWC (Endurance World Championship) den Titel auf Pirelli-Reifen sichern können, so wechselt es für die aktuelle Saison 2020/2021 zu Dunlop als Ausrüster. Schon beim ersten Rennen des Jahres – den „24 Heures Motos“ kommenden Monat in Le Mans – wird die Kawaski ZX-10RR mit der Startnummer elf und den Fahrern Erwan Nigon, Jérémy Guarnoni und David Checa auf den Gummis des neuen Reifenpartners an den Start gehen. Offizielle Tests wollen beide Seiten schon in dieser Woche aufnehmen. „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Webike SRC Kawasaki France Trickstar. Es ist genau ein Vierteljahrhundert her, seit Dunlop und Kawasaki das letzte Mal gemeinsam die Meisterschaft gewonnen haben, und wir werden versuchen, dieses Silberjubiläum mit einer Goldmedaille zu krönen. Die letztjährigen EWC-Gewinner haben auf Dunlop gesetzt, und Kawasaki war Meister in der Saison davor. Die Zusammenarbeit zeigt unsere Ambitionen, diese Ergebnisse zu wiederholen“, so Wim van Achter, Dunlops Motorsportmanager Motorrad Europa. „Das offene Reifenreglement ermöglicht uns zudem, neue Technologien für Maschinen aus dem Hypersportsegment zu entwickeln, für die sich die Profile ‚GP Racer D212‘, ‚SportSmart TT‘ und ‚SportSmart Mk3‘ in unserem Portfolio finden. Bei ihnen kommen Technologien zum Einsatz, die sich auch bei unseren EWC-Reifen Verwendung finden“, ergänzt er. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.