AZuR: Mehr als 30 Partner suchen mittlerweile nach sinnvollem Altreifenrecycling

Im Juli 2020 wurde das Innovationsforum Altreifen-Recycling gegründet, seither ist das Netzwerk gewachsen und besteht heute aus über 30 Partnern. Diese können sich innerhalb des Innovationsforums intern vernetzen, haben Zugriff auf eine umfassende Sammlung von wissenschaftlichen Ausarbeitungen und Studien, bestreiten gemeinsam Workshops und schaffen Orientierung, was den Ist-Zustand und zukünftig sinnvolle Schritte angeht. „Dies geschieht bewusst branchenübergreifend, da bei Entscheidungen alle Perspektiven berücksichtigt werden sollen, die der Verbände und Organisationen, der verschiedenen Industrie- und Wirtschaftszweige, der Forschung/Wissenschaft und der Politik. Wenn alle Interessen und Hürden gemeinschaftlich betrachtet werden, lassen sich sinnvolle Lösungen für einen bestenfalls vollständigen Wertstoffkreislauf finden“, heißt es aus dem Netzwerk.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
4 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Zementhersteller HeidelbergCement hat sich der Allianz Zukunft Reifen (AZuR) angeschlossen. Er ist damit der erste thermische Verwerter des […]

  2. […] Das AZuR-Netzwerk wächst in viele Richtungen. Bemerkenswert bei diesem Netzwerk ist, dass es für die unterschiedlichsten Marktakteure offen ist, die allerdings alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: maximale und nachhaltige Recyclingquote der ausgedienten Reifen; egal ob Pkw-, Nfz- Fahrradreifen oder Gummiindustrieabfälle. Mit Zeiss Optotechnik konnte AZuR einen Partner gewinnen der praxis- bzw. anwenderorientierte Lösungen für die unterschiedlichsten Applikationen und Branchen – mit dem Fokus auf Innovation und Präzision sowie Flexibilität biete. 2015 hat Zeiss Optotechnik die Steinbichler Optotechnik GmbH übernommen, einen der weltweit führenden Anbieter von interferometrischen Reifenprüfungsgeräten (Shearografie). „Genau solche Marktakteure braucht es, wenn eingefahrene Wege verlassen werden und neue nachhaltigere Produkte entstehen sollen“, heißt es aus dem Netzwerk. Zeiss Optotechnik ist auch Unterstützer des DBU-Runderneuerungprojektes. cs […]

  3. […] AZuR-Netzwerk vergrößert sich: Das niederländische Unternehmen Tyromer Europe B.V. hat sich der Initiative […]

  4. […] von Reifen und nachhaltige Produkte stehen beim AZuR-Netzwerk im Mittelpunkt. Der WdK mit Stephan Rau, als der Technische Geschäftsführer des […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.