USTMA-Board bekommt neue Mitglieder, McClellan bleibt Vorsitzender

Bei seiner Sitzung Ende Juli hat das Board of Directors der US Tire Manufacturers Association (USTMA, hieß früher RMA) die Wahl zweier neuer Mitglieder in das Gremium des US-Reifenherstellerverbandes bekannt gegeben: Yong-Sik Shin, seit September 2019 Präsident und CEO des amerikanischen Ablegers des südkoreanischen Herstellers Kumho Tire, sowie der erst in diesem März von der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz als neuer Nordamerika-CEO und -Präsident zu Pirelli gewechselte Pietro Berardi. Gleichzeitig ist die Amtszeit von Steve McClellan, President Americas bei der Goodyear Tire & Rubber Company, als Vorsitzender des Verbandes um ein weiteres Jahr bzw. bis Oktober 2021 verlängert worden. Letztere Entscheidung für Kontinuität an der USTMA-Spitze in diesen unsicheren Zeiten spricht aus Sicht von Anne Forristall Luke, Präsidentin und CEO des Verbandes, für das Vertrauen in McClellan und dessen starke Führung. „Als für einen Umsatz von 148 Milliarden US-Dollar stehende und die US-Produktion antreibende Industrie ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir stark bleiben und mit geeinter Stimme sprechen beim Wiederhochfahren der amerikanischen Wirtschaft und bei politischen Entscheidungen, die fast 100.000 für unsere Mitgliedsunternehmen arbeitende Frauen und Männer betreffen“, sagt der alte und neue USTMA-Vorsitzende McClellan. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.