Beiträge

Ehemalige Conti-Antriebssparte Vitesco Technologies sieht „erfolgreiches“ Jahr

Mit dem Börsengang im vergangenen September schloss die Continental AG die Ausgliederung ihrer ehemaligen Antriebssparte als Vitesco Technologies ab. Nun hat das Unternehmen das Geschäftsjahr 2021 nach vorläufige Zahlen als „erfolgreich“ bilanziert. Der Umsatz lag mit 8,3 Milliarden …

Siegfried Wolf leitet künftig den Aufsichtsrat des Autozulieferers Vitesco

Der Aufsichtsrat der Vitesco Technologies Group AG hat einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Prof. Siegfried Wolf wurde einstimmig gewählt. Der 63-jährige österreichische Investor und Unternehmer ist damit bis zur ersten ordentlichen Hauptversammlung der Vitesco Technologies Group AG bestellt. Bei der …

„Allianz der Chancen“ gegründet – Contis Dr. Reinhart Vorsitzende deren Sprecherkreises

„Aufgrund der Transformation droht vielen Beschäftigten der Verlust ihrer Arbeit. Dies müssen wir gemeinsam verhindern“, sagt Contis Personal- und Nachhaltigkeitsvorstand Dr. Ariane Reinhart, die Vorsitzende des Sprecherkreises der neu gegründeten Allianz fungiert (Bild: NRZ/Christian Marx)

Insgesamt 26 Unternehmen und Institutionen haben die „Allianz der Chancen“ (AdC) gegründet, darunter unter anderem Continental und dessen Spin-off Vitesco Technologies, Bosch, Schmitz Cargobull oder ThyssenKrupp. Gemeinsam wolle man „branchenübergreifend, überregional und kooperativ den Strukturwandel und seine …

DAX-Eintagsfliege Vitesco – heute Börsenstart des Conti-Spin-offs

Laut dem Handelsblatt werden die heute erstmals auf dem Frankfurter Parkett gehandelten Vitesco-Aktien zu ihrem Börsenstart gleich im Deutschen Aktienindex (DAX) gelistet, als 31. von eigentlich 30 Titeln – aber nur einen Tag lang (Bild: NRZ-Fundus)

Zum heutigen Handelsstart der Aktien von Vitesco Technolgies – der aus dem Konzern ausgegliederten Antriebssparte von Conti – werden die Wertpapiere des damit nun eigenständigen Unternehmens im Deutschen Aktienindex (DAX) gelistet. Dies allerdings nur für einen einzigen Tag …

Kommende Woche startet Vitesco an der Börse

Vitesco Technologies hat im Vorfeld des voraussichtlichen Handelsauftaktes seiner Aktien am 16. September den von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und nicht weniger als gut 420 Seiten umfassenden Wertpapierprospekt veröffentlicht (Bild: Vitesco Technologies)

Das Unternehmen Vitesco Technologies – bisher als Geschäftsfeld Powertrain der Continental AG bekannt und beschrieben als „international führender Entwickler und Hersteller moderner Antriebstechnologien für nachhaltige Mobilität“ – soll am 16. September an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert werden. Der …

Continental will sich komplett aus Vitesco Technologies zurückziehen

Wie die Continental AG in ihrer Einladung zur virtuellen Jahreshauptversammlung schreibt, die für den 29. April geplant ist, wolle man sich nach der erfolgten Abspaltung der Antriebssparte, die dann als Vitesco Technologies Group AG weitergeführt werden soll, …

Continental macht automatisiertes Fahren zum eigenen Geschäftsfeld – Änderung im Vorstand

Der Aufsichtsrat der Continental AG hat in seiner heutigen Sitzung einem wichtigen nächsten Abschnitt der strategischen Neuausrichtung des Mobilitätszulieferers zugestimmt. Er unterstützt die künftige, organisatorische Neuaufstellung des Geschäfts mit Systemen für die Fahrerassistenz und das automatisierte Fahren. Ab …

Deutliche Markterholung gegenüber 2020 bei Conti erwartet

„Operativ haben wir uns 2020 gemäß den Umständen gut behauptet und insbesondere einen soliden, positiven Free Cashflow erzielt. Unter dem Strich aber hatten wir weitgehende Rückschläge zu verkraften. Dies galt sowohl für den Umsatz als auch für den …

Börsengang der Conti-Antriebssparte nun offenbar fürs zweite Halbjahr geplant

Nachdem der Konzern im Herbst 2019 entschieden hatte, den Börsengang seiner zwischenzeitlich zu Vitesco Technologies umfirmierten Antriebssparte zu verschieben, hat Continental dafür nun offenbar das zweite Halbjahr 2021 im Visier. Zumindest hat die Frankfurter Allgemeine Zeitung Entsprechendes

Beschäftigungssicherung: IG Metall sieht bei Conti „keinen ernsthaften Willen“

Die IG Metall bemüht sich eigenen Worten zufolge darum, den „von Continental angekündigten personellen Kahlschlag“ zu verhindern. Gemeint damit sind die Planungen des Konzerns, im Zuge seines „Transformation 2019-2029“ genannten Strukturprogramms Zehntausende Arbeitsplätze „verändern“ zu wollen, wobei darunter …