CFO-Wechsel bei Enviro

,
Enviro Systems hat sich ordentliches Wachstum auf die Fahnen geschrieben: Bis 2030 will das Unternehmen auf globaler Ebene Kapazitäten für das Recycling von bis zu 900.000 Tonnen Altreifen pro Jahr schaffen (Bild: Enviro Systems)

Das schwedische Unternehmen Enviro Systems, das Pyrolyseöl und RCB (Recovered Carbon Black) aus Altreifen zurückgewinnt, bekommt einen neuen Chief Financial Officer (CFO). Dazu ist Staffan Kullberg berufen worden, der in dieser Funktion damit Urban Folcker ablöst. Wie es weiter heißt, wird Letzterer bei den Schweden „die Verantwortung für den Ausbau der Kapazitäten des Unternehmens in der Geschäftssteuerung und für die Entwicklung der Prozesse im Finanzbereich“ übernehmen, was zur Unterstützung von dessen Expansionsplänen als erforderlich angesehen wird. Der Anbieter, an dem Michelin zu einem Fünftel beteiligt ist, will bekanntlich ein Werk für das Recycling von jährlich 60.000 Tonnen Altreifen in Uddevalla bauen. Dieser Wert entspreche etwa 60 Prozent der jedes Jahr in Schweden anfallenden Menge an Altreifen, sagt das Unternehmen. Längerfristig bzw. bis 2030 wolle man auf globaler Ebene dann allerdings Kapazitäten für das Recycling von sogar bis zu 900.000 Tonnen Altreifen pro Jahr schaffen, wie noch hinzugefügt wird. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert