Wegen Rohstoffengpässen kein Falken-Start beim dritten NLS-Lauf

, ,
Die beiden Porsche 911 GT3 R von Falken Motorsports sind vergangenen Samstag nicht an den Start gegangen, weil aufgrund globaler Lieferengpässe von Rohstoffen die für den dritten NLS-Lauf perfekt funktionierende Reifenmischung nicht in ausreichender Menge zur Verfügung stand (Bild: Falken Tyre)

Beim dritten Saisonrennen der Nürburgring-Langstreckeserie (NLS) am vergangenen Wochenende sind die beiden Porsche 911 GT3 R von Falken Motorsports nicht an den Start gegangen. Nach dem Zeittraining entschied sich das Team, sie zurückzuziehen. Als Grund dafür wird darauf verwiesen, dass sich während des Zeittrainings herausgestellt habe, dass die für das betreffende Temperaturfenster bei dem Lauf am Samstag perfekt funktionierende Reifenmischung nicht in ausreichender Menge zur Verfügung stand. „Der Hintergrund dafür sind globale Lieferengpässe von Rohstoffen, welche insbesondere die Automotive-Industrie, und damit auch die Reifenproduktion von Falken in Japan, hart treffen“, so Sumitomo Rubber Industries (SRI) als Hersteller von Reifen der Marke Falken. Folglich habe sich das Team nach eingehender Beratung mit den Fahrern und den Ingenieuren aus Sicherheitsgründen entschieden, beide Fahrzeuge zurückzuziehen, heißt es. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.