Mehrheitlich letzte Rille: Wann Motorradfahrer ihre Reifen wechseln

, , ,
Wann Motorradfahrer ihre Reifen wechseln

Auf den Webseiten der Zeitschrift Motorrad läuft derzeit eine weitere Onlineumfrage zum Thema Reifen. Im Rahmen eines Beitrages dazu, wie der Füllstoff Silica die Eigenschaften von Motorradreifen beeinflusst, werden die Leser gefragt, wann sie denn die Gummis an ihrer Maschine wechseln. Seit Mitte April haben sich bereits rund 850 Teilnehmer für eine der fünf vorgegebenen Antwortoptionen entschieden. „Ich zahl die Reifen ganz, da fahr ich sie runter auf 1,6 Millimeter“, sagt mit 80 Prozent die überwiegende Mehrheit. Dem Rat ihrer Werkstatt, dies schon bei drei Millimetern zu machen, folgen zehn Prozent, während jeweils vier Prozent eigenen Worten zufolge unabhängig von der Profiltiefe jedes Jahr wechseln oder nur den Testsieger der Motorrad-Produktvergleiche auf die Felgen montieren. Die restlichen zwei Prozent wechseln demnach „immer auf das neueste Modell, egal welcher Hersteller“. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.