RDKS-Sensor von Alcar kann jetzt Multiprogrammierung

, , ,
Die neue Funktionalität Multiprogrammierung – zu erkennen an dem Label „Ready 4 Multiprogramming“ direkt auf der Verpackung – wird Alcar zufolge von allen Sensoren des Typs „Universal“ des Anbieters unterstützt, die nach Juli 2021 produziert wurden (Bild: Alcar)

Den Werkstattalltag noch einfacher machen will Alcar mit der Multiprogrammierung seiner Universalsensoren für direkt messende Reifendruckkontrollsysteme (RDKS). Da vor allem während der bevorstehenden Umrüstphase auf Winterreifen Zeit ein besonders wesentlicher Faktor in allen Kfz-Fachbetrieben sei, wird nun die gleichzeitige Programmierung von gleich vier Sensoren auf einmal ermöglicht, was den Prozess Alcar zufolge nicht nur schneller, sondern zugleich „bequemer und vor allem sicherer“ mache. „Das neue Feature der Multiprogrammierung bietet Alcar seinen Kunden ab sofort an, was vielen Werkstätten und vor allem auch dem Reifenfachhandel eine gute Chance bietet, die Werkstattabläufe noch effizienter zu gestalten. Bis dato musste jeder Sensor einzeln mit einem Handgerät programmiert werden. Das ist zeitintensiv und kann speziell während der Hochsaison fehleranfällig sein. Mit der Multiprogrammierung gehört dies der Vergangenheit an“, erklärt Sven Müller, Sales Director RDKS bei dem Unternehmen. Das RDKS-Gerät werde dazu direkt an der Verpackung mit vier Stück der Alcar-Sensoren „Universal“ platziert und nach der Fahrzeugselektion wird der Menüpunkt Multiprogrammierung ausgewählt und bestätigt. Anschließend werden alle vier Sensoren simultan programmiert und geprüft, heißt es. Alcars RDKS-Tool „Tech600“ erstellt anschließend automatisch einen Prüfbericht über den Status der Sensoren. cm

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN NRZ+-BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden
2 Kommentare
  1. schalke says:

    Guten Tag,

    dieses Feature so groß herrvor zu heben ist wirklich etwas übertrieben.
    Cub Sensoren und viele andere Hersteller haben das schon seit Jahren.
    Aber schön zu wissen, dass Alcar das jetzt auch kann.
    Ich hoffe eine gute und erfolgreiche Wintersaison für uns alle.

    LG Klaus

    Antworten
  2. Pawel R. says:

    Soweit ich weiss, hat CUB das aus dem Tool gar nicht sondern nur per Kontakt in dieser komischen Legebatterie und bei Autel dauert es gefühlt ne stunde zu programmieren. somit finde ich das hier schon neu und gelungen.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.