Nach europäischer jetzt weltweite Straßenzulassung für ThyssenKrupp-Carbonfelgen

,

Nach der europäischen Straßenzulassung für ihre Carbonfelgen durch das deutsche Kraftfahrtbundesamt (KBA) im vergangenen Jahr vermeldet die ThyssenKrupp Carbon Components GmbH als deren Hersteller nun das Erreichen eines weitere Meilensteins: die weltweite Straßenzulassung. Damit sei man nun der erste und einzige Carbonfelgenhersteller am Markt, dessen Produkte alle internationalen Tests bestanden hätten, freut man sich am Unternehmenssitz in Kesselsdorf. Neben einer Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) gekennzeichnet durch eine KBA-Nummer verfügten die Felgen nunmehr zusätzlich über eine Zulassung vom US-amerikanischen Department of Transportation (DOT) gemäß DOT E sowie vom japanischen Ministerium für Land, Infrastruktur, Transport und Tourismus respektive nach dem sogenannten Japan Light Alloy Wheel Standard (JWL). Nachdem man in Sachen Vertrieb im nordamerikanischen Markt bereits mit Bilstein of America zusammenarbeitet, hätten nach der Zulassung der Felgen gemäß JWL-Standard Vertriebspartner im Land der aufgehenden Sonne ebenfalls den Verkauf der Felgen „Made in Germany“ aufgenommen, heißt es. cm

Hier lesen Sie mehr zum Thema …

NUR NRZ- UND REIFENPRESSE.DE-LESER HABEN ZUGRIFF AUF DEN KOMPLETTEN BEITRAG! MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login Leser werden

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.