Was Conti sich sein neues Motorradreifenwerk kosten lässt

,

Vor wenigen Tagen hat Continental den Grundstein für ein neues Motorradreifenwerk im thailändischen Rayong gelegt. Jetzt hat der Hersteller auch bekannt gegeben, was er sich den Neubau der Fabrik Neubau in direkter Anbindung an die im März dieses Jahres vor Ort eröffnete Pkw-Reifenproduktion kosten lässt: Beziffert wird die Investition in das neue Motorradreifenwerk mit rund 26 Millionen Euro. Bei alldem stellt der Konzern zugleich klar, dass in Sachen Motorradreifen auch weiterhin das Stammwerk in Korbach die Führungsrolle behalten wird. Die Erweiterung der diesbezüglichen Produktionskapazitäten durch den Neubau in Thailand, der 2021 abgeschlossen sein soll, dient demnach ausschließlich der Befriedigung der Nachfrage in neuen internationalen Märkten. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.