Vier durch Yokohama gesponserte Boliden in der Eifel am Start

Die Yokohama Rubber Co. Ltd. rüstet eigenen Worten zufolge vier an diesem Wochenende beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring im SP9-Klassement an den Start gehende Fahrzeuge mit Rennreifen aus. Zur Verfügung gestellt werden dabei demnach der „Advan A005” für Trockenbedingungen sowie der „Advan A006”, falls die Piste nass wird. Auf dieses Angebot greifen dem japanischen Hersteller zufolge die beiden Rennställe Kondo Racing und Racing Project Bandoh/Novel Racing zurück, die jeweils einen Wagen auf die Strecke schicken, sowie Walkenhorst Motorsports mit zwei Boliden im Wettkampf zweimal rund um die Uhr. Seit vielen Jahren schon engagiert sich Yokohama bei dem Langstreckenklassiker in der Eifel, wobei insgesamt schon dreimal ein Gesamtsieg auf Reifen der Marke eingefahren werden konnte: durch Schnitzer Motorsport 1989 und 1991 mit einem BMW M3 sowie 1993 mit einem Porsche 911 Carrera. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.