Tag: Radialreifen

Schon mal von Orium-Reifen fürs „Quality-Budget-Segment“ gehört?

Schon mal von Orium-Reifen fürs „Quality-Budget-Segment“ gehört?

Montag, 12. Februar 2018 | 0 Kommentare

Wer diese Frage mit einem Ja beantworten kann, ist damit schon deutlich weiter als es die Redaktion der NEUE REIFENZEITUNG bis vor Kurzem noch war. Denn obwohl es unser Anspruch ist, die Reifen- und Räderbranche möglichst zeitnah und umfassend über alle im Markt vorgehenden Dinge zu informieren, ist uns die Marke Orium bis dato völlig durch die Lappen gegangen. Erst eine Michelin-Pressemitteilung zum De-minimis-Förderprogramm hat nun auch uns direkt mit der Nase darauf gestoßen. Denn darin heißt es, dass über solche mit dem Michelin-Signet auf der Seitenwand hinaus noch viele weitere Nutzfahrzeugreifen der Konzernmarken förderfähig seien. Welche genau dazu zählen, können Interessierte demnach zwar beim Kundenservice des Unternehmens per E-Mail an kundenservice-lkw@michelin.com in Erfahrung bringen. Beispielhaft aufgezählt werden aber unter anderem BFGoodrich, Laurent (Runderneuerungen) und eben Orium. Was also hat es mit der letztgenannten Marke auf sich? christian.marx@reifenpresse.de

Lesen Sie hier mehr

Neue Größen vom EM-Master von Continental für Bau und Bergbau

Neue Größen vom EM-Master von Continental für Bau und Bergbau

Donnerstag, 25. Januar 2018 | 0 Kommentare

Continental führt zwei weitere Größen des Radialreifens EM-Master E4/L4 in den Markt ein. Die Größen 23,5 R25 und 26,5 R25 ergänzen das Portfolio für Bau und Bergbau. „Damit ist unser Angebot an Radialreifen für den Einsatz insbesondere auf Radladern und Muldenkippern für Baugewerbe und Bergbau zunächst komplett“, sagt Christian Luther, Product Line Manager Earthmoving bei Continental Commercial Specialty Tires. „Gleichzeitig arbeiten wir intensiv mit unseren Kunden zusammen, um unser Portfolio auf Basis ihrer Wünsche und Anforderungen weiter auszubauen.“

Lesen Sie hier mehr

„Roadtec 01“ jetzt auch in Diagonalbauweise verfügbar

„Roadtec 01“ jetzt auch in Diagonalbauweise verfügbar

Mittwoch, 24. Januar 2018 | 0 Kommentare

Hat Metzeler seinen im Sporttouringsegment positionierten Motorradreifen „Roadtec 01“ bisher ausschließlich in Radialbauweise angeboten, erweitert die zu Pirelli gehörende Marke ihr diesbezügliches Portfolio ab März um eine Diagonalversion des Modells. Damit wolle man „den veränderten Anforderungen des Marktes“ Rechnung tragen, heißt es. Zumal es in den neuen Diagonalreifendimensionen nunmehr auch auf ältere Motorräder sowie auf neuere Modelle im unteren und mittleren Hubraumbereich passe, sodass auf diese Weise noch mehr Motorradfahrer von dem Reifen profitieren könnten, dem angesichts der von ihm eingefahrenen Testsiege und Auszeichnungen ein ausgezeichneter Ruf bescheinigt wird. Verfügt der „Roadtec 01“ in der bisherigen Variante über einen Null-Grad-Stahlgürtel mit Radialkarkasse und die so bezeichnete „Interact“-Technologie, soll sich die neue Diagonalkarkasse im Vergleich dazu durch eine erhöhte Steifigkeit auszeichnen. cm

Lesen Sie hier mehr

Technologien und Kundennähe für Goodyear zentral im OTR-Reifengeschäft

Technologien und Kundennähe für Goodyear zentral im OTR-Reifengeschäft

Dienstag, 19. Dezember 2017 | 0 Kommentare

Im Geschäft mit OTR-Reifen auf dem DACH-Markt sind vor allem zwei Faktoren ausschlaggebend für den Erfolg von Herstellern: Technologien und Kundennähe. Davon jedenfalls ist man bei Goodyear Dunlop in Deutschland überzeugt. Der Hersteller ist auf dem DACH- und dem europäischen Markt einer von vier maßgeblichen Akteuren, setzt Akzente auf dem Ersatzmarkt genauso wie in der Erstausrüstung, legt großen Wert auf eine enge Betreuung der Kunden unter Einbeziehung des Reifenhandels und forciert insbesondere den parallel zum Geschäft mit dem eigentlichen Produkt laufenden Dienstleistungsbereich. Während sich der DACH-Markt in der jüngsten Vergangenheit nicht immer positiv entwickelte, prognostizieren die Verantwortlichen bei Goodyear in Hanau gerade für den wichtigen Radialreifenmarkt ein Wachstum von fünf bis zehn Prozent in den kommenden fünf Jahren, auch wenn der Markt – bedingt durch die Rückgänge bei Diagonalreifen – insgesamt vermutlich weiterhin leicht rückläufig sein wird.

Lesen Sie hier mehr

Erweiterungen im Mitas-Angebot an Reifen für die Landwirtschaft

Erweiterungen im Mitas-Angebot an Reifen für die Landwirtschaft

Mittwoch, 8. November 2017

Der tschechische Reifenhersteller Mitas erweitert seine Produktpalette an Landwirtschaftsreifen um zusätzliche Dimensionen. Wie das mittlerweile zur schwedischen Trelleborg-Gruppe gehörende Unternehmen mitteilt, hat man dieses Jahr bereits zwei weitere Größen seiner „Agriterra“-Familie in Produktion genommen: den „Agriterra 03“ in 680/60 R30.5 IMP 176D sowie den „Agriterra 02“ in 560/45 R22.5 IMP 152D. Für 2018 werden demnach aber bereits weitere neue Produkte dieser für Laufräder landwirtschaftlicher Fahrzeuge gedachten Radialreifenlinie vorbereitet. Ähnliches ist im Zusammenhang mit der Mitas-Palette an VF-Landwirtschaftsreifen vorgesehen, doch teils schon ein wenig früher und umfangreicher. Denn bereits zur bevorstehenden Messe Agritechnica in Hannover werden insgesamt acht Dimensionen eingeführt verteilt auf die Profile „HC1000“ (VF 380/105 R50, VF 480/80 R50, VF 380/105 R54), „HC2000“ (VF 420/85 R28, VF 380/85 R34, VF 420/85 R34, VF 480/80 R46) sowie „HC3000“ (VF 580/85 R42 CFO). Dabei sind die „HC1000“-Reifen hauptsächlich für den Einsatz auf Spritzen ausgelegt, der „HC2000“ für Hochleistungstraktoren und der „HC3000“ für Mähdrescher. cm

Lesen Sie hier mehr

„Touring Force-SC“ für Motorroller kommt ab 2018 schrittweise auf den Markt

„Touring Force-SC“ für Motorroller kommt ab 2018 schrittweise auf den Markt

Freitag, 3. November 2017 | 0 Kommentare

Mit dem „Touring Force-SC“ genannten Profil kündigt Mitas – Teil des Trelleborg-Konzerns – einen neuen Reifen für Motorroller an. Er soll sich für jeden Rollertyp eignen und daher ein breites Größenspektrum angefangen bei zehn bis hin zu 16 Zoll abdecken. Seine Einführung ist schrittweise während der Jahre 2018 und 2019 vorgesehen, wobei der Neue im Zuge dessen demnach die aktuellen Mitas-Reifen „MC 13“, „MC 16“, „MC 18“, „MC 25“, „MC 26“, „MC 29“, „MC 28“ und „MC 38“ ersetzen wird. „‚Touring Force-SC‘ kombiniert das Know-how, das wir durch die Entwicklung von Hochleistungsradialreifen für Motorräder und unser Engagement im Bereich Scooter-Racing erworben haben. So bietet der ‚Touring Force-SC‘ allen Rollerfahrern und Beifahrern eine sichere, dynamische und komfortable Fahrt, sei es während eines kurzen Städteausflugs oder während längerer Reisen”, verspricht Ksenija Bitenc, Geschäftsführerin für Motorradreifen und Schläuche bei Mitas. cm

Lesen Sie hier mehr

Michelin präsentiert neuen Reifen für Elektrostapler

Michelin präsentiert neuen Reifen für Elektrostapler

Mittwoch, 1. November 2017 | 0 Kommentare

Reifenhersteller Michelin präsentiert mit dem XZM 250/60 R12 den ersten Industriereifen mit Radialkarkasse in dieser Größe, heißt es beim Reifenhersteller. Die zusätzliche Dimension sei für die Vorderachsbereifung von Elektrostaplern von 2,5 bis 3 Tonnen ausgelegt. Die Radialbauweise sorge für ausgezeichnete Effizienz, hohes Arbeitstempo und vorzüglichen Fahrkomfort, der Fahrer und Ladegut schützt.

Lesen Sie hier mehr

Reise durch die Yokohama-Geschichte bei der Tokyo Motor Show

Reise durch die Yokohama-Geschichte bei der Tokyo Motor Show

Dienstag, 24. Oktober 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr

Reifenhersteller hoffen auf bessere Erzeugerpreise bei den Landwirten und damit auf Investitionsbereitschaft

Reifenhersteller hoffen auf bessere Erzeugerpreise bei den Landwirten und damit auf Investitionsbereitschaft

Freitag, 25. August 2017 | 0 Kommentare

Laut ETRMA (European Tyre and Rubber Manufacturers' Association) wurden im zweiten Quartal 2017 vier Prozent weniger Landwirtschaftsreifen verkauft, als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt fiel der Umsatz in der ersten Jahreshälfte auf nur 782.000 verkaufte Landwirtschaftsreifen in Europa. Im Vergleich zum Vorjahr waren es 14.000 Reifen weniger. Für das zweite Halbjahr des Jahres sind die Reifenhersteller aber optimistisch. Sie hoffen aufgrund der wieder etwas verbesserten Agrarpreise auf die Investitionsbereitschaft der Landwirte. Bei den Herstellern der Agra-Reifen tut sich aber eine Menge. Denn schließlich gilt die Landwirtschaft als einer der Megatrends, die die Menschen in den nächsten Jahren beschäftigen wird. Die Vereinten Nationen erwarten 2050 etwa 9,7 Milliarden Menschen auf dem Globus, dies sind 2,5 Milliarden Erdbürger mehr als heute. Die NEUE REIFENZEITUNG hat sich paar ein paar Marktteilnehmer umgehört.

Lesen Sie hier mehr

Nachfolger/Weiterentwicklung des „Sport Force +“ ist in Arbeit

Mittwoch, 5. Juli 2017 | 0 Kommentare

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann melden Sie sich unten an oder abonnieren Sie hier!

Lesen Sie hier mehr