Rund 360.000 Fans: Essen Motor Show krönt das Autojahr „mit starkem Messeergebnis“

Montag, 5. Dezember 2016 | 0 Kommentare
 
Die Veranstalter der Essener Motor Show sind mit der Bilanz der diesjährigen Messe zufrieden, konnten sie doch immerhin wieder „rund 360.000 begeisterte Fans“ in den Hallen der Messe Essen begrüßen
Die Veranstalter der Essener Motor Show sind mit der Bilanz der diesjährigen Messe zufrieden, konnten sie doch immerhin wieder „rund 360.000 begeisterte Fans“ in den Hallen der Messe Essen begrüßen

Die Veranstalter der Motor Show ziehen eine erfolgreiche Bilanz der gestern in Essen zu Ende gegangenen Messe. Insgesamt habe man an den zehn Messetage (inklusive Preview Day) immerhin wieder „rund 360.000 begeisterte Fans“ in den Hallen der Messe Essen begrüßen können, heißt es dazu in einer Mitteilung. Im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter 359.900 Besucher gezählt. Diese konnten dabei an den Ständen von immerhin über 500 Ausstellern zahlreiche Neuheiten und Premieren bestaunen: Auf dem Stand von BMW etwa feierten die neuen M-Performance-Parts für den BMW M4 Europapremiere; die Ford-Werke präsentierten den neuen Ford Kuga und die aktuelle Rennversion des GT. Skoda startete mit der Deutschlandpremiere des Kodiaq seine SUV-Offensive. Weitere sportliche Fahrzeuge gab es unter anderem von Mini, Peugeot, Porsche Motorsport und Renault Sport Deutschland zu sehen. Wie immer besonders im Fokus der Branche: Neuheiten aus dem Reifen- und vor allem dem Rädersegment.

„Die Essen Motor Show hat eindrucksvoll ihre Ausnahmestellung unter den weltweiten Automobilmessen bewiesen: Hier werden sportliche Fahrzeuge und Marken regelrecht gefeiert. Das war auch dieses Jahr stark spürbar“, fasst Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, die positive Stimmung in den Hallen zusammen. „Die Begeisterung für sportliche Serienfahrzeuge und den Motorsport wurde in Essen greifbar, nicht zuletzt durch Highlights wie die Sonderausstellung zum 70. Geburtstag von Ferrari. Ich freue mich bereits auf 2017, dann feiert die ideelle Trägerschaft von ADAC und Essen Motor Show den 30. Geburtstag“, so Hermann Tomczyk, Sportpräsident des ADAC.

Zahlreiche Aussteller nutzten die Chance und meldeten sich bereits für die Essen Motor Show im kommenden Jahr an, so die Veranstalter. Nach den Besuchsgründen gefragt, antwortete die Mehrheit der Besucher: „Die Essen Motor Show ist einmal etwas anderes, ein Erlebnis.“ Rund ein Drittel besuchte die Messe außerdem um Neuheiten und Premieren zu sehen. Im Beliebtheitsranking der Sondershows lag die „tuningXperience“ in der Gunst der Fans ganz vorne, gefolgt von der DMAX-Motorsportarena und DTM-World.

Mehr als die Hälfte der Messebesucher interessierte sich besonders für Automobiltuning. 46 Prozent lockte der Motorsport nach Essen, der im Vergleich zum Vorjahr am stärksten zulegen konnte (2015: 39 Prozent). Auf den weiteren Plätzen lagen Automobilzubehör sowie Automobile und Neuwagen. Die Kauftätigkeit der Besucher lag auf gewohnt hohem Niveau. 88 Prozent waren mit ihrem Messebesuch sehr zufrieden oder zufrieden – damit liegt der Wert über dem des Vorjahres. Entsprechend gestiegen ist auch die Bereitschaft, die Essen Motor Show im nächsten Jahr zu besuchen: 89 Prozent der Fans planen bereits jetzt einen Besuch der 50. Essen Motor Show im Jahr 2017.

Angesagte Tuningschmieden und Modelabels zeigten auf der Essen Motor Show, „dass Tuning immer stärker als Lifestyle wahrgenommen und gelebt wird“. Aussteller wie JP Performance, Liberty Walk, Sidney Industries, Simon Motorsport, Vossen Wheels und Z-Performance gehörten zu den Stars der Messe. Hinzu kamen rund 50 Unternehmen aus dem Verband der Automobil Tuner, die auf der Essen Motor Show Neuheiten und Premieren präsentierten: Abt Sportsline zeigte unter anderem seinen neuen Audi A4; AC Schnitzer hatte den ACL2 mit reduziertem Gewicht und enormer Leistung im Gepäck; und Brabus – nach zweijähriger Abwesenheit wieder da – habe beispielsweise mit der Weltpremiere des Brabus 850 XL Widestar auf Basis des Spitzenmodells der neuen Mercedes-Benz-GLS-Klasse punkten können.

Eine weitere Bestmarke knackte die Essen Motor Show in den vergangenen Tagen auf Facebook: Über 200.000 Fans verzeichnet das Essener PS-Festival in dem sozialen Netzwerk – damit belegt die Essen Motor Show die Pole Position vor allen anderen Automobilmessen in Europa.

Hervorragende Voraussetzungen für das Jubiläum im kommenden Jahr: Vom 2. bis 10. Dezember 2017 (1. Dezember: Preview Day) findet die Essen Motor Show zum 50. Mal statt. 1968 als „Internationale Sport- und Rennwagenausstellung Essen“ gegründet, vereint das PS-Festival heute sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport und Classic Cars zu einem einzigartigen Angebot für Automobil- und Tuning-Fans aus ganz Europa. ab

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *