Tuningauszeichnungen vergeben: die „Theo-Awards“

, ,

Bei der Tuning World Bodensee werden alljährlich nicht nur eine neue „Miss Tuning“ gekürt oder Yokohamas 4×4-Award vergeben. Die Messe in Friedrichshafen bietet abgesehen von einem Überblick über die neuesten Trends- und Entwicklungen in der Tuningszene auch den Rahmen für die Verleihung der sogenannten „Theo-Awards“. Mit dieser Auszeichnung würdigt der MAV-Verlag auf Basis einer Leserwahl seiner Magazine Tuning und VW Speed die Topmarken der Branche unterteilt in diverse Kategorien. Bei einer von Herausgeber und Verlagsleiter Mathias R. Albert moderierten Galaveranstaltung wurden die Preise in Form von Pokalen durch die „Miss Tuning 2013“ Leonie Hagmeyer-Reyinger unter anderem an die Unternehmen BBS und KW Automotive übergeben, die bei den Felgen bzw. Fahrwerken die Nase vorn hatten und damit Borbet und OZ respektive Bilstein und H&R jeweils auf die Plätze zwei und drei verweisen konnten. In der Kategorie Reifen kann sich dieses Jahr Michelin über den „Oscar der Tuningbranche“ freuen, während Continental und Dunlop mit dem zweiten und dritten Rang vorliebnehmen mussten. In Sachen Zubehör siegte Recaro vor Brembo und Hella, während Remus die Kategorie Auspuff für sich entscheiden sowie damit den Wettbewerber Akrapovic und die eigene Tochter Sebring auf die Plätze verweisen konnte. Zum aus ihrer Sicht besten Tuner kürten die Leser der beiden Magazine Brabus vor Abt Sportsline und AC Schnitzer. In der Kategorie Events siegte das Team der Essen Motor Show vor der Tuning World Bodensee und dem AutoNews-Wörtherseetreffen. cm

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.