people

Beiträge

Mehr Festvergütung für Conti-Vorstand Reinhart – gestiegene Ressortbedeutung

Die Festvergütung der Conti-Vorstandsmitglieder 2019 und 2020

Vergangenen Sommer hatten die Continental-Vorstandsmitglieder vor dem Hintergrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie für April bis Juli und damit vier Monate lang auf zehn Prozent ihrer Festvergütung verzichtet. Aufs Gesamtjahr gesehen entspricht dies einem Verzicht auf 3,3 Prozent der …

Knappheit und Kostenexplosion beim Kautschuk trifft auch Reifenbranche hart

,

Immer öfter ist aus der gummiverarbeitenden Industrie von einer zunehmenden Verknappung beim zentralen Rohstoff Naturkautschuk sowie von deutlich anziehenden Kosten die Rede. Zuletzt hatte Continentals Finanzvorstand Wolfgang Schäfer anlässlich der Vorlage der Eckdaten für das vergangene Geschäftsjahr von …

Continental-Zahlen enttäuschen Anleger und Analysten

Anleger und Analysten reagierten gleichermaßen enttäuscht auf die Eckdaten zum Geschäftsverlauf 2020, die gestern erstmals der neue Continental-Vorstandsvorsitzende Nikolai Setzer vorlegte. Nachdem der Aktienkurs zum Beginn der Corona-Krise massiv eingebrochen war, hatte er sich zuletzt wieder deutlich …

Deutliche Markterholung gegenüber 2020 bei Conti erwartet

„Operativ haben wir uns 2020 gemäß den Umständen gut behauptet und insbesondere einen soliden, positiven Free Cashflow erzielt. Unter dem Strich aber hatten wir weitgehende Rückschläge zu verkraften. Dies galt sowohl für den Umsatz als auch für den …

Continental erreicht „angepasste Ziele in einem stark rückläufigen Marktumfeld“

Die Continental AG konnte im zurückliegenden Geschäftsjahr ihre Umsätze mit 0,2 Prozent leicht auf 44,5 Milliarden Euro steigern. Dabei hat sich insbesondere die Rubber Group, die seit Anfang dieses Jahres als „Group Sector Rubber Technologies“ (zu Deutsch „Unternehmensbereich

Neunmonatsbilanz: Continental-Erträge der Automotive Group geben weiter deutlich nach

Der Continental AG brachen in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres – bei stabilen bis leicht zunehmenden Umsätze – die Erträge weg, wobei die Automotive Group mit ihren drei Divisionen negativ herausragt. Die Rubber Group mit ihrer …

„Vernünftig geschlagen“ – mehr Conti-Umsatz bei geringerer EBIT-Marge

Laut Continental entsprechen die vorläufigen Eckdaten des Konzerns für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres sowohl den Erwartungen des Unternehmens selbst als auch denen von Analysten. So wird für die Monate Juli bis September ein Umsatz in Höhe …

Continental-Finanzvorstand bestätigt Diskussionen über Stellenstreichungen

Dass das Umfeld im globalen Automobilmarkt aktuell „sehr herausfordernd“ ist und man darauf „mit strenger Kostendisziplin und Erhöhung unserer Wettbewerbsfähigkeit“ reagieren wolle, hatte Vorstandsvorsitzender der Continental  AG Dr. Elmar Degenhart bereits Anfang der Woche anlässlich der Vorlage der

Continental-Halbjahreszahlen: „Auf rückläufigen Markt reagieren“

,

Auch wenn die Continental AG in Zusammenhang mit den heute vorgelegten Halbjahreszahlen von einem „soliden Ergebnis“ spricht, und damit natürlich die Entwicklung im Vergleich zum „stark rückläufigen Markt“ meint, lassen die kürzlich veröffentlichte Gewinnwarnung und die jetzt folgende …

Rückläufige Fahrzeugproduktion zieht Conti-Gewinnwarnung nach sich

Die Continental AG hat ihren Ausblick für das Geschäftsjahr 2019 angepasst: Statt wie bisher mit einem Umsatz von rund 45,0 bis 47,0 Milliarden Euro rechnet der Konzern nunmehr mit rund 44,0 bis 45,0 Milliarden Euro (Vorjahr: 44,4