VW-Dieselaffäre: Auch Contis Ex-VV Degenhart nun im Fokus der Ermittler

Nachdem sich Continental Mitte dieser Woche im Zusammenhang mit der VW-Dieselaffäre von Finanzvorstand Wolfgang Schäfer getrennt hatte, rückt nun offenbar auch der ehemalige Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart in den Fokus der Ermittler der Staatsanwaltschaft Hannover. Verschiedene Medien berichten, die Vorwürfe lauten auf „Beihilfe zu Betrug und Untreue sowie auf vorsätzliche Verletzung der Aufsichtspflicht“. Die Auswertung von Unterlagen, die kürzlich bei einer Durchsuchung in einer von Conti beauftragten Rechtsanwaltskanzlei sichergestellt worden seien, hätten entsprechende „Hinweise und neue Erkenntnisse“ ergeben, heißt es beispielsweise beim NDR. Außerdem werde noch gegen einen weiteren Ex-Manager sowie zwei Mitarbeiter unterhalb der Vorstandsebene ermittelt. Continental war an der Entwicklung einer Software beteiligt, die in VW-Dieselmotoren eingesetzt wurde. Das Hannoveraner Unternehmen widerspricht einer Beteiligung an etwaigen Abgasmanipulationen, man habe die Software zur Motorensteuerung nach Kundenbedürfnissen programmiert. ab

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] davor war er bereits Technikvorstand des Konzerns. Die Staatsanwaltschaft ermittele bereits gegen die ehemaligen Vorstände Dr. Elmar Degenhart, den vor Kurzem vom Aufsichtsrat freigestellten Finanz… und außerdem auch gegen den ehemaligen Powertrain-Vorstand José Avila, so die Zeitung weiter. […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.