Erster Bridgestone-Reifen speziell für elektrisch angetriebene Busse

Bridgestones im nordamerikanischen Markt vorgestelltes Profil „R192E“ ist nach Aussagen des Herstellers sein erster Reifen, der speziell für elektrisch angetriebene Busse entwickelt worden ist (Bild: Bridgestone Americas)

Im nordamerikanischen Markt hat Bridgestone seinen allerersten Reifen vorgestellt, der speziell für elektrisch angetriebene Busse entwickelt wurde. Mit dem „R192E“ genannten Profil möchte sich der Hersteller offenbar seine Scheibe vom stark wachsend erwarteten Markt an Bereifungen für elektrisch angetriebenen Nutzfahrzeugen abscheiden. Denn wie das Unternehmen unter Berufung auf eine diesbezügliche Studie von Research & Markets sagt, soll Zahl entsprechender Nfz von den für das Jahr 2020 geschätzten weltweit rund 185.000 Einheiten bis 2026 auf knapp 680.000 Stück steigen entsprechend einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate rund einem Viertel bezogen auf den genannten Zeitraum. „Elektrobusse werden eine entscheidende Rolle bei der Verringerung von Emissionen und Verkehrsstaus in den Innenstädten spielen, weshalb wir stolz darauf sind, den ersten für Elektrobusse entwickelten Nutzfahrzeugreifen von Bridgestone vorzustellen“, erklärt Chris Ripani, President Commercial Truck bei Bridgestone Americas, in diesem Zusammenhang. Unabhängig davon, ob überhaupt und gegebenenfalls wann der „R192E“ des Herstellers oder ein vergleichbares Modell aus seinem Hause speziell für E-Busse in den europäischen Markt rollen wird, sieht man ihn demnach nicht nur als „eine innovative Reifenlösung, sondern als weiteres führendes Beispiel dafür, wie Bridgestone Schritte unternimmt, um Kohlendioxidemissionen zu reduzieren und mit seinen Produkten, Dienstleistungen und Lösungen zu einer nachhaltigeren Welt beizutragen“. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.