Ein Cooper-Rückruf und ein deutlich größerer durch Conti

,

In den Vereinigten Staaten rufen sowohl Continental als auch Cooper eine größere Anzahl Reifen verschiedener Profile und diverser ihrer Marken zurück. Hinsichtlich letzteren Herstellers sind laut der US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) rund 12.000 Reifen der Typen Cooper „CS5 Grand Touring“ und Mastercraft „LSR Grand Touring“ jeweils in der Größe 225/55 R17 betroffen, sofern sie zwischen der 29. Kalenderwoche 2020 und der ersten Kalenderwoche 2021 produziert wurden. Die vier letzte Ziffern ihrer DOT-Nummern liegen damit im Bereich von „2920“ bis „0121“. Die fraglichen Reifen könnten im Schulterbereich eine zu geringe Laufflächendicke aufweisen, sodass es im Einsatz zu Separationen und verbunden damit zu einem plötzlichen Fülldruckverlust kommen könnte mit der Gefahr eines Unfalls entsprechend bereifter Fahrzeuge. Deutlich mehr Produkte sind allerdings im Fall von Continental betroffen, wie sich einer entsprechenden Auflistung entnehmen lässt. Einerseits soll es sich der NHTSA-Rückrufdatenbank zufolge hierbei um nicht weniger als 78 Profilausführungen diverser Dimensionen der drei Konzernmarken Barum, Continental und General Tire handeln. Andererseits sind es in Summe demnach rund 94.000 in den Jahren 2019 und 2020 produzierte Reifen, die sowohl über die Erstausrüstung als auch das Ersatzgeschäft in den Markt gelangt sein sollen. Bei ihnen könnte es unter Umständen ebenfalls zu einem plötzlichen Luftdruckverlust kommen. Als Grund dafür wird bei ihnen eine potenziell zu lange Vulkanisationszeit genannt, die gegebenenfalls zu einer Rissbildung in der Seitenwand und letztlich Separationen führen könne. cm

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Kurzem erst hatte Cooper rund 12.000 Reifen seiner Marken Cooper und Mastercraft zurückgerufen in den USA. Jetzt folgen dem noch einmal weitere 430.300 Reifen 22 verschiedener Produktreihen […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.