US-Ministerium empfiehlt hohe Anti-Dumping-Zölle gegen Südkorea, Taiwan, Thailand und Vietnam

,

Einer vorläufigen Entscheidung des US-amerikanischen Handelsministeriums zufolge werden Pkw- und LLkw-Reifen, die in Südkorea, Taiwan, Thailand und Vietnam produziert werden, in den USA vielfach zu Dumpingpreisen vermarktet. Dementsprechend empfiehlt das Ministerium die Verhängung von Strafzöllen, von sogenannten Anti-Dumping-Zöllen, auf Importe aus den vier besagten Ländern. Die Höhe der zusätzlichen Zölle werde der aktuellen Entscheidung zufolge dabei bis zu 98,44 Prozent umfassen, und zwar für Reifen von Nankang Rubber Tire aus Taiwan.

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] US-Handelsministerium hat nun grundsätzlich den vorläufigen Beschluss vom vergangenen Winter bestätigt, wonach aus Südkorea, Taiwan, Thailand und Vietnam importierte Pkw- und LLkw-Reifen in […]

  2. […] seitdem das US-amerikanische Handelsministerium kurz vor Jahresende hohe Anti-Dumping-Zölle gegen Pkw-Reifen au…, ist den betroffenen Herstellern klar: Ihnen droht der wichtige US-Markt wegzubrechen. Nun haben […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.