Mit Volldampf durch die Corona-Krise – Chef von Liqui Moly gibt Beschäftigungsgarantie

Der Ulmer Schmierstoffspezialist Liqui Moly hat in der Krise den richtigen Kurs eingeschlagen. Zwei Rekordmonate hintereinander geben Ernst Prost, Geschäftsführer von Liqui Moly, antizyklischer Strategie Recht. Der Novemberumsatz lag bereits 26 Prozent über dem November 2019, der Dezemberumsatz 38 Prozent über dem Vorjahresmonat. Das Unternehmen habe sich laut eigenen Angaben mit riesigen Investitionen gegen die weltweite Krise gestemmt. Das Marketingbudget habe sich mehr als verdoppelt, es gab weder Kurzarbeit, noch wurden staatliche Hilfen beansprucht. Im Gegenteil: Das Unternehmen habe sich auch während der Pandemie als Unternehmen mit großer sozialer Verantwortung gezeigt und habe der kompletten Belegschaft eine Beschäftigungsgarantie gegeben und 1.500 Euro Coronazulage obendrauf. 

Hier lesen Sie den kompletten Beitrag …

NUR PREMIUM- UND ONLINE-ABONNENTEN HABEN ZUGRIFF AUF NRZ+-BEITRÄGE UND UNSER E-PAPER.

MELDEN SIE SICH BITTE AN.

Login

LESER WERDEN
0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert