Ungeachtet COVID-19 kann Großhändler Neumáticos Andrés seine Umsätze steigern

, , ,

Der spanische Reifengroßhändler Neumáticos Andrés, der sich selbst als der führende Anbieter in diesem Segment auf der Iberischen Halbinsel bezeichnet und seine Produkte demnach in mehr als 30 Länder exportiert – kann für das Jahr 2020 „Verkäufe deutlich über dem Niveau des Jahres 2019“ berichten. Und das trotz der durch die weltweite COVID-19-Pandemie verursachten Schwierigkeiten, wie es vonseiten des Unternehmens weiter heißt. Eigenen Worten zufolge könne Neumáticos Andrés bei der Belieferung seiner Kunden auf einen Warenbestand von 700.000 Reifen zurückgreifen und ihnen dank hoher Logistikkapazitäten sowie über die Funktionalität seines B2B-Onlineshops „Agilität und Effizienz“ bieten. Vor diesem Hintergrund blickt man bei der Groupo Andrés auch entsprechend positiv gestimmt in Richtung des neuen Jahres, für das eine weitere Expansion im internationalen Markt angepeilt ist. Dazu plant man bei dem Großhändler nicht zuletzt die Teilnahme an eine Reihe von Messen wie unter anderem der „The Tire Cologne 2021“ in Köln oder und „TyreXpo Asia 2021“ in Singapur. Auch bei der „Autopromotec 2022“ in Bologna (Italien) wolle man wieder als Aussteller dabei sein. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.