So viel ist schon klar: Aus dem Triple an „LM005“-Testsiegen wird ein Quintupel

, , ,

Online hat das Magazin Autozeitung den Zieleinlauf bei seinem diesjährigen Winterreifentest zwar schon veröffentlicht. Doch Details zu dem aktuellen Vergleich von Produkten in der Dimension 205/55 R16 sollen erst in der am 28. Oktober erscheinenden Ausgabe 24/2020 des Blattes nachzulesen sein. Doch so viel ist schon heute klar: Hat Bridgestone unlängst erst sein Triple von Siegen feiern gefeiert hinsichtlich dreier in der bisherigen Saison erschienener Winterreifentests, so wird daraus inklusive des jüngsten Erfolges bei AutoBild Sportscars – und wenn man den „Doppelsieg“ bei zwei mehr oder weniger identischen Produktvergleichen nur als einen zählt – nunmehr sogar ein Quintupel. Denn auch bei der Autozeitung hat der „Blizzak LM005“ des japanischen Herstellers demnach die Nase vorn vor Contis „WinterContact TS 860“ und Goodyears „UltraGrip 9+“ auf den Rängen zwei und drei. Nicht aufs Podium geschafft hat es demnach Hankooks „Winter I*Cept RS²“ als Vierter gefolgt von Michelins „Alpin 6“, Dunlops „Winter Sport 5“, Pirellis „Cinturato Winter“, Falkens „Eurowinter HS01“, dem „Premitra Snow WP6“ von Maxxis, Fuldas „Kristall Control HP2“, Nexens „Winguard Snow’G3“, Toyos „Snowprox S954“, dem „SW608“ der Marke Trazano sowie dem Runderneuerten King Meiler „Winter Tact WT81“. Mehr zu alldem bzw. zu den spezifischen Stärken und Schwächen der insgesamt 14 geprüften Modelle wird die NEUE REIFENZEITUNG berichten, sobald weitere Details zu dem Autozeitung-Test vorliegen. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.