Acht Monate EWC-Pause: Dunlop freut sich auf die 24 Stunden von Le Mans

Am kommenden Wochenende findet rund acht Monate nach dem letzten Lauf der Saison 2019/2020 in der Motorradlangstreckenweltmeisterschaft EWC (Endurance World Championship) im malaysischen Sepang das nächste Rennen statt. Zu den 24 Stunden von Le Mans reist Dunlop als in der Gesamtwertung führend. Mehr noch: Im aktuellen Ranking liegen auch auf den Plätzen zwei und drei auf Dunlop-Reifen an ihren Maschinen vertrauende Fahrer/Teams. Die zurückliegende rennfreie Zeit habe man gut genutzt, um sich auf Le Mans bestmöglich vorzubereiten, heißt es vonseiten der Reifenmarke. Hätte nach Sepang zwischenzeitlich eigentlich der Bol D’Or ausgefahren werden sollen, ist das Rennen in Frankreich allerdings dem Corona-Virus zum Opfer gefallen bzw. wegen der Pandemie abgesagt worden. Bevor für den 27. September dann erstmals das Saisonfinale in Estoril (Portugal) im Terminkalender steht, geht es nun also erst einmal direkt in Le Mans weiter. „Wir haben eng mit unseren offiziellen Partnerteams zusammengearbeitet, um sie auf dieses harte Rennen vorzubereiten”, freut sich Dunlop-Motorsportmanager Wim Van Achter auf den nächsten EWC-Lauf. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.