Bestätigung aus Hanau: Jürgen Titz verlässt Goodyear „in gutem Einvernehmen“

Jetzt ist es amtlich: Jürgen Titz verlässt den Goodyear-Konzern. Wie dazu heute die Konzernzentrale der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH auf Nachfrage der NEUE REIFENZEITUNG mitteilt, „können wir bestätigen, dass Jürgen Titz sich entschieden hat, Goodyear zu verlassen“. Die Trennung erfolge dabei „in gutem Einvernehmen“, heißt es weiter aus Hanau. „Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um Jürgen für seinen engagierten Einsatz und seine Verdienste für Goodyear während seiner mehr als 22-jährigen Tätigkeit im Unternehmen zu danken. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seinen künftigen Aufgaben.“ Zum Monatswechsel hatte Goodyear an der Spitze der Geschäftseinheit Consumer Europe personelle Veränderungen vorgenommen. In dem Zusammenhang war Erich Fric zum Managing Director Consumer Europe Central und zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH befördert worden. Beide Positionen hatten zuvor Jürgen Titz inne, über dessen eigene berufliche Zukunft im Konzern daraufhin Spekulationen aufkeimtenarno.borchers@reifenpresse.de

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ein Jahr, nachdem klar war, dass Jürgen Titz nach mehr als 22-jähriger Tätigkeit Goodyear verlassen würde, ist er zurück in der Reifenbranche. Der langjährige Spitzenmanager, der beim US-Reifenhersteller […]

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.