Weitere Branchenveranstaltungen fallen dem Corona-Virus zum Opfer

Der Corona-Virus hält auch die Reifenwelt weiter in Atem. Aktuell sind zwei weitere Branchenveranstaltungen abgesagt worden. Zum einen davon betroffen ist in hiesiger Region etwa der ursprünglich für den 28. April terminierte Tag der Kautschukindustrie in Berlin. Die vom Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie (WdK) gemeinsam mit dem Arbeitgeberverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (ADK) alljährlich in der Bundeshauptstadt ausgerichtete Zusammenkunft wird nicht stattfinden. Angesichts der derzeitigen Lage sehe man sich gezwungen, den Termin in Berlin aufzugeben, heißt es. „Gesundheitsvorsorge und staatliche Verfügungen lassen uns keine Alternative“, erklärt WdK-Hauptgeschäftsführer Boris Engelhardt. „Wir bemühen uns aktuell, die Veranstaltung inhaltlich am 19. November 2020 in Frankfurt am Main nachzuholen“, wie er noch ergänzt. Zum anderen haben auch die Veranstalter der Latin American & Caribbean Tyre Expo, die parallel mit der Latin Auto Parts Expo eigentlich vom 14. bis zum 17. Juli in Panama City hätte stattfinden sollen mit erwarteten gut 5.000 Besuchern und mehr als 400 Ausstellern, die Messen aufgrund der weltweiten Pandemie auf den 17. bis 20. November dieses Jahres verschoben. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.