Werkstattportal eingestellt – AutoScout24 konzentriert sich auf Fahrzeughandel

, ,

AutoScout24 führt seit diesem Monat sein Werkstattportal, das bis dahin der Vermittlung von Kfz-Dienstleistungen entsprechender Servicebetriebe diente, nicht länger fort bzw. hat es eingestellt. Die Begründung dafür ist mehr oder weniger die Gleiche wie die von Bosch beim Aus von dessen Drivelog-Plattform Ende vergangenen Jahres. „Obwohl das Werkstattportal profitabel ist, blieb die Entwicklung hinter unseren Erwartungen zurück“, heißt es auf Nachfrage der NEUE REIFENZEITUNG dazu vonseiten AutoScout24. Dort will man sich nun noch stärker auf sein Kerngeschäft und die Services rund um den Besitzwechsel von Fahrzeugen fokussieren. „Mit dem Werkstattportal haben wir 2011 einen neuen Markt erschlossen. Über seinen eigentlichen Zweck hinaus hat uns das Portal wertvolle Zusatzinformationen über die Entwicklung von Gebrauchtwagen und deren Wartung gebracht, die wir für die Weiterentwicklung der Services von AutoScout24 nutzen konnten“, so das Unternehmen weiter. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.