Werkstattportal Drivelog geht Ende November vom Netz

, ,

Das Autofahrerportal der Drivelog GmbH, das die Tochter des Automobilzulieferers Bosch unter eigenem Namen betreibt und als Plattform rund um alle relevanten Pkw-Services konzipiert wurde, wird zum 30. November schließen. Ab 1. Dezember werden damit keine Servicebuchungen mehr auf der entsprechenden Website unter www.drivelog.de möglich sein. Auch die Drivelog-Apps „DriveTrip“ und „DriveSprit“ werden dann abgeschaltet, wie das Unternehmen „schweren Herzens“ mitteilt. „Wir bedauern sehr, diesen Schritt gehen zu müssen“, heißt es weiter. Die Zahl der Nutzer des 2012 gestarteten Portals sei „hinter den Erwartungen zurückgeblieben“, wie Annett Fischer, Unternehmenssprecherin Mobility Solutions bei Bosch, in diesem Zusammenhang unter anderem etwa bei Autohaus Online zitiert wird. Bis zum besagten Stichtag sollen jedoch alle Drivelog-Funktionen noch uneingeschränkt genutzt werden können. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.