Bei seiner Formel-1-Bewerbung ist Hankook einen Schritt weiter

, ,

Dass sich Hankook als Reifenausrüster der Formel 1 ab 2020 beworben hat, darüber hat die NEUE REIFENZEITUNG als eines der ersten Medien weltweit vor einigen Wochen zwar bereits berichtet. Doch nun ist der koreanische Hersteller offenbar noch einen Schritt weiter. Denn nach Unternehmenangaben hat die FIA nach entsprechenden Vorprüfungen dessen Bewerbung formell auch akzeptiert. „Das macht uns sehr stolz“, freut sich Felix Kinzer, Direktor Corporate Communications für Europe und die zur GUS (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten) gehörenden Länder bei Hankook Tire Europe. Schließlich werde somit doch gewissermaßen bestätigt, dass man dem Reifenhersteller die Rolle als exklusiver Formel-1-Reifenlieferant bzw. potenzieller Nachfolger Pirellis in dieser Funktion durchaus zutraut. Dabei will die italienische Marke bekanntlich ihr Engagement in der Serie über die Saison 2019 hinaus fortsetzen. Insofern wird sich die Sache nun zwischen diesen beiden entscheiden, nachdem kein weiterer seinen Hut in den Ring geworfen hat. christian.marx@reifenpresse.de

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.