Beitrag Fullsize Banner NRZ

„Reifen-Support“ steht Reifenvermarktern beratend zur Seite

, ,

Unter dem Namen „Reifen-Support“ bietet Andre Steffen, der sich selbst als Spezialist, Dienstleister und Unternehmensberater rund um das Reifen- und Kfz-Gewerbe beschreibt, Autohäusern, Kfz-Werkstätten, Reifen(fach)händlern, Tankstellen etc. seine Unterstützung rund um die Reifenvermarktung an. Dazu gehören Dinge wie unter anderem Verkaufs-/Produktschulungen, Betriebsoptimierungen und Coachings, die Wettbewerbs- und Marktbeobachtung etwa mittels Mystery-Shopping/Testkäufen, Standortkonzepte/-analysen oder ein mit WdK-zertifizierter Reifentechnik ausgestatteter Mietanhänger für einen mobilen Reifenservice bzw. Notfälle beispielsweise bei Ausfall des Montageequipments im eigenen Betrieb. Versprochen wird dabei eine individuelle Herangehensweise bzw. eine gemeinsam mit dem Auftraggeber entwickelte Strategie mit dem Ziel einer nachhaltigen Kompetenz- und damit Erfolgssteigerung.

Damit sollen Reifenvermarkter jedenfalls fit gemacht werden für die Herausforderungen des Marktes, wobei Steffen in diesem Zusammenhang als Beispiele auf einen zunehmenden Onlinevertrieb im Reifengeschäft, aber auch Technisches wie die anspruchsvollere (De-)Montage von Runflat-/UHP-Reifen oder die Pflicht zu Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) bei allen nach dem 1. November vergangenen Jahres neu zugelassenen Fahrzeugen der Klasse M1 samt den damit verbundenen Veränderungen im Werkstattablauf verweist. Speziell für im ländlichen Raum gelegene Kleinbetriebe mit abgesehen vom Inhaber selbst höchstens drei Mitarbeitern hat Steffen dabei ein „Konjunkturpaket 2015“ geschnürt, das neben etwa einer Betriebs-/Wettbewerbsanalyse als „besonderes Highlight“ Unterstützung in Form hersteller- und lieferantenneutraler, innerbetrieblicher Werbe- bzw. Kundenbindungsmaßnahmen bieten soll.

Bei alldem kann er auf Erfahrungen aus erster Hand zurückgreifen, denn eigenen Worten zufolge hat er seit seinem Ausbildungsbeginn zum Kfz-Mechaniker 1996 ununterbrochen mit dem Reifenhandwerk bzw. dem Reifengeschäft zu tun. „Seit meiner Kindheit ist die Faszination Reifen in mir“, sagt Steffen. Seine sich an die Ausbildung anschließenden Gesellenjahre in einem Mehrmarkenautohaus und die Tätigkeit in einem Werkstattbetrieb mit angeschlossener Tankstelle hätten ihn dem Kfz-Service und vor allem dem Thema Reifen dann noch näher gebracht. In der Folge schlossen sich demnach Anstellungen als Fachberater im Autoteilehandel mit Verantwortung für den Reifen- und Felgenverkauf samt Warenpräsentation ebenso an wie als Mitarbeiter im technischen Kundendienst eines marktführenden Reifenherstellers.

Zudem hat Steffen letztlich den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt und neben einem Fahrzeug- noch einen Reifenhandel aufgezogen und damit nach eigenen Angaben bereits im ersten Jahr „enorme Stückzahlen bei guten Gewinnen“ realisieren können. Da er während all der Jahre in der Branche immer wieder mit vielerlei Fragen rund um die Pkw-Bereifung konfrontiert wurde und dabei – wie er sagt – „zum Teil haarsträubende Defizite im Markt“ beobachtet bzw. live erfahren habe, welche Probleme den Markt beschäftigen, reifte in ihm letztlich die Überzeugung, dass all dies doch auch besser gehen müsse. Das mündete letztlich in sein Beratungsangebot, über das sich mehr unter www.reifen-support.de in Erfahrung bringen lässt. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.